Der Luther-Moment


Materialien

Das Themenheft zum 500. Jubiläum: 1521–2021: 
Luther vor dem Wormser Reichstag

Worms hat vor 500 Jahren mit dem Auftritt Martin Luthers beim Wormser Reichstag Weltgeschichte geschrieben. Was genau hat den Wittenberger Reformator 1521 motiviert, Haltung zu zeigen? Und was bringt Menschen heute, im Jahr 2021, dazu, leidenschaftlich zu ihren Überzeugungen zu stehen?

Das EKD-Themenheft lädt zur Spurensuche ein und bietet vielfältige Anregungen zum Weiterdenken und Weiterfragen. Essays, Interviews, und aktuelle Erfahrungsberichte beschäftigen sich mit den vielfältigen Folgen Luthers Widerrufsverweigerung - bis heute.  Im Serviceteil des Heftes finden sich zahlreiche Informationen zu Predigtreihen, pädagogischen Materialien und anderen medialen, zum Teil online abrufbaren, Angeboten, die es ermöglichen, sich in Gemeinden, im Unterricht oder in persönlichen Gesprächen mit dieser „Sternstunde der Reformation“ auseinanderzusetzen und am 17. April den Luther-Moment mitzufeiern.

Link zur Homepage: www.wagemutig.de
Link zum Themenheft!
Download des Themenheftes! 
Link zu den Unterrichtsmaterialien!  


RPI - Material 
Der Luther-Moment in Religionsunterricht und Konfirmand*innenarbeit

1521 weigerte sich Martin Luther mit den Worten „Hier stehe ich! Ich kann nicht anders“ vor dem Wormser Reichstag, seine revolutionären Ideen zu widerrufen. Das 500. Jubiläum dieses historischen Ereignisses wird 2021 in Worms so gefeiert, dass bundesweit alle Kirchengemeinden teilnehmen können. Ein gemeinsames Fest an vielen Orten.

Das Religionspädagogische Institut der EKKW und der EKHN hat drei Module erarbeitet, die es ermöglichen, den Luther-Moment auch in religionspädagogischen Bildungsprozessen zu thematisieren.  Das Paket für die Sekundarstufe I knüpft an die aktuelle Politisierung der Jugend an und stelle Bezüge zwischen dem „Aktivisten“ Luther und den neuen Jugendbewegungen her. Wie kann ein Kind etwas gegen Ungerechtigkeiten tun? Ist die Leitfrage des Materiales für die Grundschule. In der Konfi-Arbeit bringen Jugendliche zum Ausdruck, was ein wagemutiges Einstehen für eigene Ideale benötigt.   

 

 

rpi-aktuell 1/21
Sagen, was ist!
Aktivismus damals und heute: Martin Luther, Glaube und eigene Haltung

Eine Unterrichtseinheit zu Worms 21 für die Sekundarstufe 1
Zum 500. Jubiläum des Wormser Reichstags 
Autorinnen:
Dr. Anke Kaloudis, RPI Frankfurt
Laura Philipp, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Goethe-Universität Frankfurt am Main

Ob Klimaschutz oder Rassismus, ob Einsatz für Menschenrechte oder für Frieden: Insbesondere durch Greta Thunberg erlebt die Öffentlichkeit eine Politisierung der Jugendlichen. Viele junge Aktivist*innen setzen sich für ihre Ziele und Ideale ein. Die Unterrichtseinheit knüpft daran an, stellt Bezüge zum mutigen Eintreten des „Aktivisten“ Martin Luthers auf dem Reichstag zu Worms her und fragt danach, welche Impulse daraus für das Eintreten von Idealen und Zielen sowohl im privaten wie im gesellschaftlich-politischen Bereich hervorgehen können.

Download


rpi-aktuell 2/21  
Die Großen Schuhe Luthers -
Was ich schon immer einmal sagen wollte … 

Ein Unterrichtsentwurf zum 500. Jubiläum des Wormser Reichtages
für die Grundschule und Orientierungsstufe 
Autorin:
Susanne Gärtner, RPI Mainz  

Kinder fühlen sich im Alltag immer wieder ungerecht behandelt. Sie befinden sich in unterlegener Position gegenüber Erwachsenen, anderen Schüler*innen und den Problemen ihres Lebensumfeldes. Sie verhalten sich entweder still oder finden nicht immer gleich die gute Art und Weise, negative Dinge anzusprechen, vielleicht auch, weil ihnen kein Raum geboten wird. Wie kann ein Kind etwas gegen Ungerechtigkeiten tun?  Am Beispiel des Luther-Momentes am 18.4.1521 in Worms wird ihnen eine Plattform gegeben, auszudrücken, was sie schon immer einmal sagen wollten. Anhand bedeutsamer Orte in Worms entdecken sie, dass Martin Luther, durch die frohe Botschaft des Evangeliums motiviert, mit einfachen Mitteln und mutigen Handlungen große Veränderungen bis in unsere Tage bewirkte.


Download


rpi-konfi 1/21
Hier stehe ich - Gott helfe mir!
Mit Konfis darüber nachdenken, wofür es sich lohnt, einzustehen und woher die Kraft dafür kommt
Material für die Konfirmand*innennarbeit im Rahmen des 500. Jubiläums des Wormser Reichstags 
Autor*innen:
Katja Simon, RPI Zentrale Marburg
Dr. Achim Plagentz, RPI Zentrale Marburg

Ausgehend von dem berühmten Ausspruch Luthers gestalten die Konfis zunächst eine entsprechende Situation, die sie aus Ihrer Lebenswelt kennen: z. B. Einsatz für Mobbing-Opfer, für gestresste Mitschüler*innen, für den Klimastreik etc.

Diese Story wird als Videoclip produziert (Anspiel, Paperclip, Fotostory…) 

Download  



Veranstaltungen

 

Ab 01.09.2021, 8:00 Uhr - 13:00 Uhr Termin nach Vereinbarung
Buchbares Tages-Schulprojekt: Der Luther-Moment für Wormser Schulen (GS und Orientierungsststufe)
Grund- und Orientierungsstufe

Projektformat: 2,5 Stunden Unterricht mit anschließender schülergerechter Stadtführung zum Denkmal Die Großen Schuhe Luthers für Schulklassen aus Worms und Umgebung (3.-6. Klasse), fachübergreifende Lernumgebung SU und ev.RU. Inhalte und Organisation wird mit dem jeweiligen Klassenlehrer*in abgesprochen.

Worum geht es?

"Die Großen Schuhe Luthers" - Was ich schon immer einmal sagen wollte Wie kann ein Kind etwas gegen Ungerechtigkeiten tun?  An den Beispielen des Thesen - Anschlages 31.10.1517 und des Luther-Momentes am 18.4.1521 in Worms wird ihnen eine Plattform gegeben, auszudrücken, was sie schon immer einmal sagen wollten. Anhand bedeutsamer Orte in Worms entdecken sie, dass Martin Luther, durch die frohe Botschaft des Evangeliums motiviert, mit einfachen Mitteln und mutigen Handlungen große Veränderungen bis in unsere Tage bewirkte. 
Ort: Schule/Innenstadt Worms
Leitung: Susanne Gärtner, RPI Mainz
VA-Nummer: 210000-Gae-MZ
EFWI-Nr.: 21ER110026
Anmeldung:  susanne.gaertner@ekkw.de

            
Online: Die "Großen Schuhe Luthers" - Was ich schon immer einmal sagen wollte
Ideen für den Reformationstag

am 1.10.2021 von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: RPI Mainz 
Leitung: Susanne Gärtner

Wie kann ein Kind etwas gegen Ungerechtigkeiten tun?  An den  Beispielen des Thesen - Anschlages 31.10.1517 und des Luther-Momentes am 18.4.1521 in Worms wird ihnen eine Plattform gegeben, auszudrücken, was sie schon immer einmal sagen wollten. Anhand bedeutsamer Orte in Worms entdecken sie, dass Martin Luther, durch die frohe Botschaft des Evangeliums motiviert, mit einfachen Mitteln und mutigen Handlungen große Veränderungen bis in unsere Tage bewirkte. Die Materialien des Unterrichtsvorhabens und die fachdidaktischen Impulse für Fern- und Präsenzunterricht sind fachübergreifend und daher auch für die Fächer Sachunterricht und Geschichte geeignet, inklusive einer schülerorientierten virtuellen Führung durch Worms.       

Zielgruppe: Grundschule und Orientierungsstufe
Keine Kursgebühr
Veranstalter: RPI Mainz, Am Gonsenheimer Spieß 1, 
55122 Mainz 
Seminarnummer.: 211001-Gae-MZ
EFWI Nummer: 21ER110021
Anmeldung online 
 

Ab 02.11.2021, 9:00 Uhr - 13:00 Uhr Termin nach Vereinbarung
Buchbares Tages-Schulprojekt: Besuch der Landesausstellung und der Bronzeskulptur „Die großen Schuhe Luthers“
(Sekundarstufe I und BBS) 

Projektformat: Schülerorientierte Führung in der Landesausstellung mit Offenen Werkstätten (Lineol- und T-Shirtdruck, Lutherzitate und Flugblattgestaltung) nach Wahl mit RPI - Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung. Ort: Schule/Andreasstift Worms
Leitung: Susanne Gärtner, RPI MainzReferent: Dr. Olaf Mückain u.a.
Kontaktaufnahme, Programmwahl und Anmeldung per Mail: Susanne Gärtner, Studienleiterin Mainz.
susanne.gaertner@ekkw.de