digital - zentral - regional - ökumenisch

 

 

Der 3. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) 2021 rückt immer näher .

Digital und dezentral finden von 13.-16. Mai Gottesdienste, Kulturveranstaltungen und inhaltliches Programm des 3. ÖKT statt.

Den Auftakt bildet am Donnerstag, 13. Mai 2021, der Christi-Himmelfahrtsgottesdienst, der ab 10 Uhr live in der ARD übertragen wird.

Am Freitag, 14. Mai 2021, wartet das "Gedenken zu Beginn" gefolgt von Veranstaltungen zum jüdisch-christlichen Dialog. Der Tag wird mit einer abendlichen Festveranstaltung und einem Kulturevent abgerundet. Alle Veranstaltungen werden live gestreamt auf oekt.de.

Den gesamten Samstag, 15. Mai 2021, können Sie sich dann durch bis zu 50 Programmpunkte mit Podien, Workshops, Vorträgen, Bibelarbeiten klicken, sich aktiv einbringen und somit Teil einer vernetzten ÖKT-Gemeinschaft werden. Der Schlussgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr wird live im ZDF übertragen.

Alle Infos auf www.oekt.de 

Hier auf dieser Seite finden Sie ale Angebote des RPI zum Kirchentag! 
 

 

Material 


Hier finden Sie in Zukunft weiteres Material zum OEKT 2021. 

 

 

Alles auf einen Blick 

Aktuelle Broschüre des Kirchentages 

11.3.2021 - Mit dieser Broschüre erhalten Sie in der Tat ?Alles auf einen Blick?, was man zum ÖKT, digital und dezentral, zur Zeit sagen kann. 
Zum Download. 

 

Links 


Webseite des ÖKT: https://www.oekt.de/ 

 


- Ausstellung: Barbara Blum:
KUNST-WISSENSCHAFT-RELIGION,
Ausstellung der Bildzyklen ?Creation Spirituality", ?Vater Unser" sowie Infotafeln zu Werner Heisenberg (Physiker und Philosoph

ÖKT im b-05 Montabaur/Westerwald  (Galeriebunker)
LIVE-Stream-Vernissage an Christi Himmelfahrt um 15 Uhr
Ausstellung im Eingangsgebäude und Galeriebunker des Kunst- und Kulturzentrums b-05 Montabaur.
Ausstellungdauer: Donnerstag, 13.05. bis Sonntag, 20.06. (Eintritt frei)

Siehe hierzu auch den Artikel und die Materialien  "Creation Spirituality. Zur Frage des nachhaltigen Umgangs mit der Schöpfung, von Ekkehard Lagoda und Andreas Thelen-Eiselen, in "Schaut hin!  Von der Krise zur Vision. Religionspädagogische Beiträge zum ÖKT". Gemeinsames Sonderheft des Eulenfisches und der RPI-Impulse, 2021. 
Zum Heft: www.impulse-eulenfisch.de 

Barbara Blum-Heisenberg
ist in Leipzig geboren und wuchs in einem naturwissenschaftlich geprägten Umfeld auf. Sie studierte deutsche und französische Literatur, Theaterwissenschaften und Philosophie in Freiburg, Aix-en-Provence und München. Danach ging sie mit ihrem Mann nach Genf. Dort unterzog sie sich einer handwerklichen Ausbildung als Goldschmiedin und Emailleurin. Insbesondere die Fotografie wurde für sie eine Schule des Sehens (Foto-Design-Award Düsseldorf 1989). Die zahlreichen verschiedenartigen Techniken, ermöglichten ihr schließlich, ihren eigenen gestalterischen Weg zu finden.

Neben ihrer Arbeit als bildende Künstlerin und Fotografin ? mit zahlreichen Ausstellungen in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und Holland ? arbeitete sie als Regisseurin für deutschsprachiges Theater mit Jugendlichen und erwachsenen Laienspielern im französischsprachigen Genfer Raum. Einige ihrer experimentellen Produktionen wurden auch in der ehemaligen DDR (Frühjahr 1990) und der Bundesrepublik Deutschland gezeigt (1991 ausgewählt für den Berliner Jugendtheaterpreis).

Daneben gründete sie zusammen mit ihrem Mann ein erstes Forum für einen Dialog zwischen Naturwissenschaftlern und Theologen zu ethischen Themen betreffend die moderne Waffentechnik, Ökologie und Bewahrung der Schöpfung, aus dem dann in Deutschland ähnliche Dialoge entstanden. In späteren Jahren übernahm sie verschiedene Aufgaben im kirchlichen Bereich, u.a. als Präsidentin im Bund der lutherischen Kirchen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein (BELK).


 

Das Heft  


"Dezentral und digital vernetzt" der Ökumenische Kirchentag (ÖKT) 2021 wird anders, als alle Kirchentage bisher. Bedingt durch die Corona-Pandemie setzt er auf neue Konzepte und neue Formen des Dialogs. Ein Beispiel dafür ist "Schaut hin! Von der Krise zur Vision", das Anfang März veröffentlichte, gemeinsame Magazin der katholischen und evangelischen Kirche für den Religionsunterricht mit Materialien zum ÖKT.

Dafür haben das Dezernat Schule und Bildung im Bistum Limburg und das Religionspädagogische Institut der Evangelischen Kirche in Kurhessen-Waldeck (EKKW) und der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau (EKHN) ihre beiden religionspädagogischen Zeitschriften "Eulenfisch" und "RPI-Impulse" zu einer gemeinsamen ÖKT-Sonderausgabe zusammengeführt. 

Zum Heftwww.impulse-eulenfisch.de 

 

 

 

RPI - Impulseheft "Gastfreundschaft" 


Das Impulseheft 3/20 erschien unterf dem Titel:"Schaut hin! Die vielen Gesichter der Gastfreundschaft. Zum Ökumenischen Krichentag 2021". 
Darin u.a.:
- Kreuzweg - Kreuz weg (Grundschule) von Cordula Vogt 
- Rut, die Freundin aus der Fremde (Grundschule) von Melanie Hill 
- Gastfreundschaft als Haltungsfrage entdecken (Sek I) von Anita Seebach 
- Zu Gast sein in den Weltreligionen (Sek I) von Laura Philipp und Anke Kaloudis 
- Einladung zum Fest des Lebens (Sek II) von Jochen Walldorf 
- Anforderungssituationen zum Thema "Gastfreundschaft" von Anke Kaloudis  
- Das "perfekte Konfi-Dinner" von Achim Plagentz und Katja Simon 
und vieles mehr... 
Zum Heft 


 

 


Theocache ? Schaut hin! Frankfurt ist bunt

Eine digitale Schnitzeljagd lädt Kinder, Jugendliche und Familien auf spielerische Weise ein, verschiedene Orte in Frankfurt zu entdecken. Aus Anlass des ÖKTs in Frankfurt haben die Fachstelle Familienpastoral (Bistums Limburg), der Fachbereich Kinder und Jugend und das Stadtjugendpfarramt Frankfurt und Offenbach (EKHN) eine digitale Schnitzeljagd unter dem Titel ?Schaut hin! Frankfurt ist bunt? entwickelt. Der sogenannte Theocache führt Kinder- und Jugendgruppen, Schulklassen oder Familien auf Spurensuche durch die Frankfurter Innenstadt. Dazu ist nur ein internetfähiges Smartphone notwendig, denn die Inhalte werden über den Browser des Gerätes an den zu findenden Stationen über ausgehängte QR-Codes oder Kurzlinks aufgerufen.

Weitere Infos als Word Datei 
Link zum Projekt auf der Seite des Kirchentages 
Zum Theocache 


Relpod Nr. 22, Der Dritte Ökumenische Kirchentag in Frankfurt, 7.4.21   

?Schaut hin!? Der Ökumenische Kirchentag bringt Menschen heraus aus der ?Wartezimmerhaltung?
Thema des Podcast ist der 3. Ökumenische Kirchentag, digital und dezentral vom 13.-16. Mai 2021. Im Gespräch werden die ökumenischen und digitalen Projekte des Kirchentages in Corona-Zeiten vorgestellt. 

Zu Gast bei Katja Simon sind
Miriam Küllmer-Vogt, Pfarrerin und Künstlerin, Beauftragte der EKHN für den ÖKT,  
Amélie Weiherer, Mitarbeiterin beim ÖKT im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes
und Christian Schulte, Ev. Stadtjugendpfarrer für Frankfurt und Offenbach.

Linkliste
ÖKT https://www.oekt.de/
?Packt an!? https://www.oekt.de/schauthin-packt-an
FUTURICA ? Die kommende Stadt https://futurica.de/