Newsletter nicht lesbar? Webversion anzeigen
rpi Newsletter Sekundarstufe II
Ausgabe 13 / März 2021
EDITORIAL

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir hoffen, dass Sie gut in das zweite Schulhalbjahr gestartet sind. Noch immer haben wir mit den Einschränkungen durch Corona zu tun; die Lage hat sich nun etwas verändert, weil nicht nur in den Abschlussklassen, sondern seit dem 22. Februar auch in der Q 2 wieder Präsenzunterricht vorgesehen ist. Das alles ist weiterhin für alle Beteiligte nicht einfach ? zumal die Unsicherheit, wie sich die Pandemie weiterentwickelt, bleibt.

In der letzten Zeit war häufiger davon die Rede, dass Therapeuten Alarm schlagen, weil sie sich ums psychische Wohl von Kindern sorgen, und Bildungsforscher einen immer größeren Graben zwischen starken und schwachen Schüler*innen sehen. Wir wissen, dass sich sehr viele Kolleg*innen an dieser Stelle Sorgen machen, und wir bewundern den vielfältigen Einsatz für die Schüler*innen. Dabei dürfen wir aber auch die eigenen Ängste und Sorgen nicht vergessen; es ist ja eine Binsenwahrheit, dass wir nur dann, wenn wir gut für uns selbst sorgen, auch für andere da sein können. Zu dieser Selbstsorge gehört aus christlicher Perspektive auch, dass wir uns nicht über Erfolg oder Scheitern (im Blick auf eigene oder fremde Ansprüche) definieren, sondern aus der Gewissheit der Zuwendung Gottes leben. Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben und ? auch wenn es nicht leicht ist ? mit Schwung und mit Zuversicht die anstehenden Aufgaben meistern!

Versichern möchten wir Ihnen allen, dass wir nach wie vor für Sie da sind. Gerne können Sie sich mit konkreten Fragen und Wünschen an uns wenden. Hinsichtlich unserer Fortbildungsangebote haben wir uns entschlossen, auf jeden Fall bis zu den Osterferien nur digitale Formate anzubieten. Wir freuen uns, dass die bisherigen Online-Veranstaltungen für die Sek. II gut angenommen wurden, und hoffen, dass wir Sie im Blick auf den RU in der Oberstufe auch auf diese Weise weiter gut unterstützen können.

Ihr/Euer
Dr. Jochen Walldorf 
jochen.walldorf@rpi-ekkw-ekhn.de  
Christian Marker 
christian.marker@rpi-ekkw-ekhn.de 



INHALT


1. Fortbildungsangebote bis Ende April 2021

Online: Abiturtraining mündliches Abitur
04.03.2021, 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Leitung: Christian Marker, Dr. Jochen Walldorf

Im »Abiturtraining mündliches Abitur« werden Prüfungskompetenzen für das Abnehmen des mündlichen Abiturs eingeübt. Dabei geht es einerseits um die rechtlichen Bestimmungen und Vorgaben, andererseits um die Rolle als Prüferin oder Prüfer. Weitere Themen sind die Auswahl von geeigneten Texten, die Erstellung passender Aufgaben und die Frage nach den Bewertungskriterien.   


Online-Seminar: »Nach Gott fragen« ? das Kurshalbjahr Q2 für »Neu- und Wiedereinsteiger«
11.03.2021, 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Leitung: Christian Marker, Dr. Jochen Walldorf

Das Seminar ist primär gedacht für Lehrkräfte, die schon länger nicht mehr oder vielleicht noch gar nicht das Kurshalbjahr Q2 zur Frage nach Gott unterrichtet haben. Es vermittelt einen Überblick über den Aufbau und die Themenfelder der Q2, stellt verschiedene Möglichkeiten der Kursplanung vor und gibt Einblicke in ausgewählte Unterrichtsmaterialien und -ideen. Daneben soll auch Raum sein zur theologischen Reflexion über die Gottesfrage heute.


Online-Seminar: »Bibel verstehen. Ist die Bibel wahr?« (E 2.3)
23.03.2021, 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Leitung: Christian Marker, Dr. Jochen Walldorf

In der E 2 geht es schwerpunktmäßig um die Beschäftigung mit unterschiedlichen Menschenbildern und Wirklichkeitsverständnissen in Theologie und Naturwissenschaft; dabei spielt auch die Auseinandersetzung mit dem Anspruch biblischer Texte eine wichtige Rolle. In dem Seminar soll es darum gehen, wie das dritte Themenfeld in diesem Halbjahr (»Bibel verstehen«) mit den Schüler*innen bearbeitet werden kann. Das Seminar stellt Möglichkeiten der Kursplanung vor und gibt Einblicke in ausgewählte Unterrichtsmaterialien und -ideen.


Jahreskonferenz für Fachsprecher*innen Ev. Religion Gymnasium/Sek II (Süd): »Religions- und Ethikunterricht zwischen Konkurrenz und Kooperation«
22.04.2021, 15:00 Uhr bis 23.04.2021, 15:00 Uhr
Martin-Niemöller-Haus, 61389 Schmitten-Arnoldshain
Referent: Prof. Dr. Bernd Schröder, Universität Göttingen
Leitung: Christian Marker, Dr. Jochen Walldorf

Das Verhältnis von Religions- und Ethikunterricht ist von Schule zu Schule unterschiedlich ? und schwankt zwischen Konkurrenz und Kooperation. Zu solchen Formen der Kooperation gehören gemeinsame Projekte oder Unterrichtssequenzen und die gemeinsame Arbeit in der Fächergruppe. Welche Chancen liegen darin ? gerade angesichts zunehmender Konfessionslosigkeit? Mit diesen Fragen wollen wir uns gemeinsam mit unserem Referent Prof. Dr. Bernd Schröder auseinandersetzen. Daneben geht es auf der Konferenz um aktuelle schulpolitische und kirchliche Entwicklungen, die Situation des RU und das Landesabitur.    
Hinweis: Falls die aktuelle Corona-Situation es nicht erlaubt, dass wir präsentisch tagen, werden wir die Jahreskonferenz als Online-Konferenz durchführen.


Studiennachmittag zur Sek II: Religionskritik und Theodizee ? Impulse zu einem Themenfeld der Q2
29.04.2021, 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort: RPI Darmstadt, Heidelberger Straße 44, 64285 Darmstadt
Leitung: Dr. Jochen Walldorf 

Hinweis: Falls eine Präsenzveranstaltung nicht möglich ist, wird das Seminar online angeboten.               
 



Alle Infos und Anmeldemöglichkeiten unter:
www.rpi-veranstaltungen.de  
 



2. Regelungen für das Landesabitur 2021 und 2022 in Hessen

a) Landesabitur 2021 
Die schriftlichen Abiturprüfungen 2021 finden im Zeitraum vom 21.04. bis 05.05.2021, die Nachprüfungen vom 18.05. bis 02.06.2021 statt. Wegen der Corona-Lage hat es eine Anpassung der Auswahlmodalitäten für die schriftlichen Abiturprüfungen gegeben; danach triff die Lehrkraft aus vier Vorschlägen eine Vorauswahl von drei Vorschlägen, die den Prüflingen eines Kurses vorgelegt werden. Die Prüflinge wählen dann wie gewohnt aus den drei Vorschlägen einen zur Bearbeitung aus.

b) Landesabitur 2022
- Spätestens bis zum 12. März 2021 ist die Erarbeitung der Inhalte des Kurshalbjahres Q 1 abzuschließen. Hinweise zur Vorbereitung auf die schriftlichen Abiturprüfungen im Landesabitur 2022 (Abiturerlass) mit fachspezifischen Hinweise für die Q1 wurden am 27. Juli 2020 herausgegeben. Erinnert wird daran, dass die in den Abiturerlassen festgelegten Themenfelder in der dort angegebenen Reihenfolge zu bearbeiten sind.

- Spätestens ab dem 15. März 2021 bis zum Ende des Schuljahres 2020/2021 soll die Erarbeitung der Unterrichtsinhalte erfolgen. Der Erlass mit den fachspezifischen Hinweise für die Q 2 wurde am 18. Dezember 2020 veröffentlicht.

- Der Erlass mit den fachspezifischen Hinweisen für die Q 3 wird auf jeden Fall vor den Sommerferien veröffentlicht.,

Das Kultusministerium betont, dass diese Regelungen unter dem Vorbehalt möglicher Einschränkungen oder Veränderungen aufgrund der gegebenenfalls zu treffenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie stehen.

 



3. Hinweise auf neue Veröffentlichungen

- RPI Impulse 
In der Ausgabe 1/2021 der RPI-Impulse, die im Januar in die Schulen kam, geht es um das Thema ?Heute schon gelacht? Humor und Lachen in der Religionspädagogik?. Der Sek. II-Beitrag befasst sich mit Karikaturen im Religionsunterricht der Oberstufe und geht auch auf den Karikaturenstreit ein. Das Heft 2/2021 wird im Mai erscheinen; in ihm geht es um dystopisches Denken, das in den letzten Jahren auch bei Jugendlichen immer beliebter geworden ist.

- Handreichung ?Verschwörungsideologien?
Neu erschienen ist eine Handreichung mit Praxistipps zum Thema ?Verschwörungsideologien?, die im Internet, auf der Straße, im Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis vielfach begegnen und in der Corona-Pandemie besonders in den Fokus der Öffentlichkeit geraten sind. Die Broschüre der evangelischen Zentren Oekumene (Frankfurt) und Gesellschaftliche Verantwortung (Mainz) gibt praktische Tipps zum Umgang mit Verschwörungsideologien, zeigt Hintergründe und theologische Perspektiven auf und trägt dazu bei, in der aufgeheizten Debatte sprach- und handlungsfähig zu bleiben. Autoren der Broschüre sind Oliver Koch, Referent für Weltanschauungsfragen im Zentrum Oekumene, und Matthias Blöser, Referent Demokratie Stärken im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN.
Download der Broschüre: https://kurzelinks.de/Verschwoerungsideologien

Die kostenlose Broschüre kann auch gedruckt beim Zentrum Oekumene bestellt werden:
Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW
Praunheimer Landstraße 206
60488 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 976518-11


- GEWISSEN BEFREIEN. HALTUNG ZEIGEN. GOTT VERTRAUEN. LUTHER VOR DEM WORMSER REICHSTAG 
EKD gibt zum 500. Jubiläum des Wormser Reichstags ein Themenheft heraus; die Schulen mit Oberstufe haben im Februar je 5 Exemplare des Heftes zugeschickt bekommen. Das EKD-Themenheft lädt zur Spurensuche ein und bietet vielfältige Anregungen: Essays, Interviews und aktuelle Erfahrungsberichte beschäftigen sich mit den Folgen von Luthers Widerrufsverweigerung. Im Serviceteil des Heftes finden sich zahlreiche Informationen zu Predigtreihen, pädagogischen Materialien und anderen medialen, zum Teil online abrufbaren, Angeboten, die es ermöglichen, sich mit dieser ?Sternstunde der Reformation? auseinanderzusetzen 
Link zum Themenheft:
https://wagemutig.de/service/ekd-themenheft-1521-2021.html

Hinweis auf eine Fortbildung zum ?Wormser Reichstag?:
Worms 1521-2021: 500 Jahre Reichstag in Worms - Eine Fortbildung für Lehrer*innen und Pfarrer*innen 
29.04.2021, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Rotes Haus - Friedrichsgemeinde Worms, Römerstr. 76, 67547 Worms
Leitung: Uwe Martini, Susanne Gärtner
Nähere Informationen unter
https://www.rpi-ekkw-ekhn.de/home/bereiche/rpi-links/rpi-material/worms2021/ 
 



Haben Sie Fragen oder Anregungen rund um den RU in der Sek II? Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

Bleiben Sie behütet!

Jochen Walldorf und Christian Marker 

nach oben



rpi der EKKW und EKHN
IMPRESSUM

RELIGIONSPÄDAGOGISCHES INSTITUT
der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Arbeitsbereich Sekundarstufe II und Abitur

Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg
Fon: 06421-969-100
Fax: 06421-969-120
E-Mail: info@rpi-ekkw-ekhn.de 

© by RPI der EKKW und der EKHN | 2017
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.



Datenschutz | vom Newsletter abmelden

nach oben