Newsletter nicht lesbar? Webversion anzeigen
rpi Newsletter
Ausgabe 2 /Juli 2016
EDITORIAL

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wir freuen uns, Ihnen den zweiten Newsletter aus der Konfirmandenarbeit des Religionspädagogischen Instituts der EKKW und der EKHN zuschicken zu können. Wir haben wieder einige Informationen zusammengestellt, die Sie in Ihrer Arbeit vor Ort unterstützen und anregen sollen.

Dazu sollen auch unsere Fortbildungsveranstaltungen dienen, die wir wieder in einem Flyer für das zweite Halbjahr zusammengestellt haben. Der Flyer ist Anfang Juli an die Dekanate und Kirchenkriese geschickt worden, wo er auf Pfarr- und Dekanatskonferenzen verteilt werden soll. Wer auf diesem Weg (noch) keinen Flyer bekommen hat, kann ihn auf unserer Internet-Seite downloaden.

Aber nun viel Spaß und informative Lektüre bei unserem Newsletter Konfirmandenarbeit.

Mit besten Grüßen

Katja Friedrichs Warnke
katja.friedrichs-warnke@rpi-ekkw-ekhn.de

Achim Plagentz
achim.plagentz@rpi-ekkw-ekhn.de



INHALT


1. Reformation und Konfirmandenarbeit

Das Reformationsjubiläum steht vor der Tür und wirft auch in er Konfirmandenarbeit seine Schatten voraus.

Im aktuellen Heft "Reformation heute" der RPI-Impulse (2/2016) finden sich mehrere Unterrichtsentwürfe, die in der Konfirmandenarbeit eingesetzt werden können. In unserem Beitrag "Weißt du denn gar nicht, wie schön Du bist?" knüpfen wir an einen aktuellen Pop-Song an, um die befreiende Botschaft der Reformation für heutige Jugendliche erfahrbar werden zu lassen. Ebenfalls aus dem RPI stammt der Beitrag  unseres Medienpädagogen Karsten Müller "Mit dem Smartphone auf den Spuren Luthers". Auch in dem "Historiolog" zu Luthers 95 Thesen von Reiner Braun wird eine erlebnisorientierte Methode für die Konfirmandenarbeit fruchtbar gemacht. Alle drei Beiträge finden sich auf der Internetseite der RPI-Impulse.

Den Schwerpunkt "Reformation" hat auch das neue "Update 2.3" der Reihe "Anknüpfen" der badischen und würrtembergischen Kirchen. Eine Vorstellung des Heftes als PDF kann hier heruntergeladen werden.

Auch die neue Ausgabe von KU-Praxis (Heft 61), die am 25.07. erscheint, wird den Schwerpunkt Reformation haben.

Wer sich intensiver mit neuen Entwürfen zum Thema Reformation in der Konfirmandenarbeit beschäftigen möchte, kann unsere Fortbildungsveranstaltung am 22. September in Marburg besuchen.

Für das Gebiet der EKKW sei außerdem auf ein besonderes Ereignis hingewiesen: Am 17. September findet in Homberg (Efze) der Konfirmandentag "Viva la Reformation - Eine bunte Welt" statt. Nähere Infos auf der Webseite.

nach oben



2. Bundesweite Tagung zur Konfirmandenarbeit

Nachdem im Herbst 2015 die Ergebnisse der zweiten bundesweiten Konfi-Studie veröffentlicht wurden, werden nun die Folgerungen für die Praxis der Konfirmandenarbeit auf einer Tagung vom 9.-10. November 2016 in Villigst diskutiert. In den Vorträgen und Workshops werden auch die Ergebnisse der Befragung einbezogen, die zwei Jahre nach der Konfirmation des Jahrgangs 2012/13 durchgeführt wurde und die im Oktober diesen Jahres veröffentlicht werden sollen. Wer Interesse an diesem "Blick über den Tellerrand" hat, kann sich über die Internetseite des PI Villigst anmelden und findet dort auch nähere Informationen.

nach oben



3. Neues Programm der Jugendkulturkirche St. Peter für die Konfirmandenarbeit

Die Jugendkulturkirche St. Peter in Frankfurt hat unter dem Titel "Konfi feiern/ Glaube erleben" ein neues Programm speziell für Konfi-Gruppen aufgelegt. Neben Konfi-Tagen in St. Peter bietet Pfarrerin Henriette Crüwell auch Nachmittagsveranstaltungen an, deren Inhalte in die jeweiligen Gemeinden eingebracht werden können. Darauf ist auch ein ganz besonderes Projekt angelegt: Der übergemeindliche Konfi-Kurs "1 Jahr mit Luther" erarbeitet mit Konfi-Gruppen verschiedener Gemeinden eine Theaterperformance, die dann nach der Premiere in St. Peter durch die beteiligten Gemeinden "tourt". Außerdem bietet das Programm die vertrauten Formate Zeitzeugengespräch und Konfi-Party. Auch ein Workshop zur Vorbereitung des Vorstellungsgottesdienstes ist im Angebot. Download Flyer

nach oben



4. "Worüber reden wir eigentlich?" KA-Entwurf zur Impulspost der EKHN

Auch in diesem Herbst wird in der EKHN wieder eine Impulspost verschickt. Unter dem Stichwort "Bibel auf Bierdeckel" geht es um die Frage, was die Kernaussagen des christlichen Glaubens sind. Im Blick sind dabei Gesprächssituationen, in denen es auf Kürze und Prägnanz ankommt, im Alltag zum Beispiel in einer Kneipe. Kann man die Wahrheit der Bibel in drei kurzen Sätzen zusammenfassen? Dieser Frage geht auch der Entwurf für die Konfirmandenarbeit nach, der im RPI für die Impulspost-Aktion entwickelt wurde. Da die Impulspost mit dem "Dreifachgebot der Liebe" (Mt. 22,34ff.) arbeitet, kann sie gut ein Einstieg in die klassischen KA-Themen Gott, Identität (Wer bin ich?) und Nächstenliebe sein. Der Entwurf findet sich ab August auf den internen Seiten der Impulspost-Aktion unter "Intern - Unterrichtsmaterial" aber auch im kommenden Heft der RPI-Impulse (3/2016).

Achtung: Wer mit dem Entwurf arbeiten will, sollte im Vorfeld auf der Homepage der Aktion ein Plakat und einen Satz Bierdeckel der Impulspost-Aktion bestellen (Bestellungen bis 17.08.2016).

nach oben



5. Mit Konfirmandinnen und Konfirmanden Gottesdienst feiern

Die liturgische Konferenz in der EKD hat eine Orientierungshilfe zum Verhältnis von Gottesdienst und Konfirmandenarbeit erarbeitet. Das von Marcell Saß und Karlo Meyer herausgegebene Büchlein enthält neben grundlegenden Erwägungen zum Thema auch eine Menge Anregungen, wie vor Ort (vor allem am Konzept) gearbeitet werden kann. Eine kurze Vorstellung des Buches findet sich hier.

nach oben



6. Neuer Lehrplan aus Westfalen

Die Evangelische Kirche von Westfalen hat einen neuen Lehrplan für die Konfirmandenarbeit herausgegeben: "Gemeinsam auf der Suche nach einem Leben mit Gott". Unter dem Leitmotiv der Reise werden neben der Vorbereitung und dem Abschluss vor allem zentrale Themen der Konfirmandenarbeit didaktisch reflektiert und Anregungen für die Umsetzung gegeben. Beachtenswert sind auch die sogenannten "Minimalpfade" am Ende des Heftes, in denen Indikatoren für die Überprüfung der eigenen Konfirmandenarbeit formuliert werden. Eine echte Fundgrube - im Internet als PDF abrufbar.

nach oben



7. "Wie ticken Jugendliche 2016?"

Unter diesem Titel fand am 5. Juli ein Fachtag in Kassel statt, auf dem die Ergebnisse der Sinus-Jugendstudie vorgestellt und diskutiert wurden. Die 72 Interviews wurden mit Hilfe der sieben Sinus-Milieus ausgewertet und bieten vertiefte Einblicke in die Lebenswelten Jugendlicher. Zu den Schwerpunktthemen gehören in diesem Jahr unter anderem Religion und Glaube, digitale Welten, Flucht und Migration. Die zusammenfassende Veröffentlichung (als Buch für den Herbst angekündigt) ist als Open Access downloadbar. Mit einer Vielzahl von Originalzitaten ist es eine Fundgrube zur Auseinandersetzung mit den Lebensstilen und dem Lebensgefühl von Jugendlichen.

nach oben



8. Fortbildungen zur Konfirmandenarbeit

-> 08. September: Workshop Weihnachtsspiele in der KA (RPI Marburg)

-> 22. September: Reformation lebensrelevant? (RPI Marburg)

-> 29. September: Mein Kind macht Konfi - Und was mache ich? - Zur Konfi-Elternarbeit (RPI Mainz, auch am 27.04.2017 im RPI Fulda)

-> 6. Oktober: Konfirmation und Alkohol (Kassel; auch am 16.02.2017 in Frankfurt)

-> 4. November: "Bloß weg von hier!!" Studientag zur Ausstellung über Fluchtursachen (Kassel)

Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu den Fortbildungen auf unserer Webseite.

nach oben



9. Verschiedenes

-> Sieger des EKD-KonfiCup Finales 2016 (21. Mai in Köln) ist eine Gemeinde aus Baden. Die EKHN-Vertreterin aus Nierstein errang den 4. Platz, die Gemeinde aus Geismar/Ellershausen (EKKW) wurde neunte. Bericht
Die diesjährigen Konficup-Finalrunden von EKKW (in Steinatal) und EKHN (in Gau-Heppenheim) finden am 10. September statt.

-> Im aktuellen Newsletter des RPI finden sich Hinweise auf interessante Fundstellen im Internet zur Konfirmandenarbeit (Beziehungsarbeit mit Jugendlichen; Artikel in der Welt, Lightpainting, Konfirmation in den Freikirchen, digitaler Credo-Lerntrainer).

-> Nicht vergessen: Die Aktion 5000 Brote läuft dieses Jahr wieder mit Unterstützung: http://www.5000-brote.de/. Zentraler Eröffnungsgottesdienst von EKKW und EKHN unter Beteiligung von Prälatin Marita Natt und der Stellvertreterin des Kirchenpräsidenten Ulrike Scherf am 2. Oktober 2016  in der Martinsgemeinde Heuchelheim.

nach oben



rpi der EKKW und EKHN
IMPRESSUM

V.i.s.d.P.:
RELIGIONSPÄDAGOGISCHES INSTITUT
der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Arbeitsbereich Konfirmandenarbeit
Katja Friedrichs-Warnke
Achim Plagentz

Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg
Fon: 06421-969-123
Fax: 06421-969-120
E-Mail: achim.plagentz@rpi-ekkw-ekhn.de


© by RPI der EKKW und der EKHN 2016
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.



Datenschutz | vom Newsletter abmelden

nach oben