Newsletter nicht lesbar? Webversion anzeigen
Newsletter Grundschule
Ausgabe 5 / Dezember 2018
EDITORIAL

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

das Jahr neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu. Deswegen möchten wir uns nochmal mit einer neuen Ausgabe unseres Newsletters bei Ihnen melden. Sie finden neue Unterrichtsideen in unserem Materialpool unserer Homepage. Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen und allen Leserinnen und Lesern eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit zu wünschen. Im neuen Jahr wird es wieder interessante Fortbildungsveranstaltungen in den Regionen geben. Auch darauf möchten wir heute aufmerksam machen.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen beim Ausprobieren der einen oder anderen Unterrichtsidee- sowie eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit!
Auf eine Begegnung oder ein Wiedersehen mit Ihnen im neuen Jahr 2019 freuen sich

Susanne Gärtner, Nadine Hofmann-Driesch und Beate Wiegand



INHALT


1. „Der Adventsweg“

von Susanne Gärtner (Kasse 1-4)

(Der Download ist jetzt neu auf unserer Homepage unter RPI Material Grundschuleerhältlich.

Wir berechnen unserer Zeit nach dem Geburtstag von Jesus Christus. Die Adventszeit beginnt in den Einkaufsläden schon im September. Die Bedeutung der Adventszeit (Warten auf die Geburt des Retters, Ankunft des Friedenskönigs) ist den meisten Kindern nicht bekannt. Anhand eines Adventweges erfahren die Kinder mittels alt- und neutestamentlicher Texte die ursprüngliche Bedeutung von Advent (Ankunft) kennen und erhalten Einblick in die Zukunftsvisionen des Propheten Jesajas. Sie lernen das bekannte Adventslied Mach hoch die Tür kennen. Sie verstehen und deuten biblische Bilder: Jesus, das Licht, der Retter, der gerechte Friedenskönig, Warten auf das Friedensreich. Sie erklären eigene Vorstellungen zu den Begriffen: Licht, Retter, Friedenskönig, Friedensreich. Sie finden darüber hinaus Antworten auf die Fragen: Wer kommt denn da für die Christen? Was bedeutet die Adventszeit für mich? Wer ist Jesus für mich?

Die vorgestellten Unterrichtsmaterialien werden anhand eines Advent-Weges nacheinander eingesetzt. Sie sind aber auch als Module unabhängig voneinander verwendbar oder können deshalb als neue Ideen in vorhandene Lernumgebungen eingebaut werden. Die Aufgabenstellungen und Bilder ermöglichen auch einen Einsatz in der 1. Klasse.

Nach oben



2. „Warten im Advent“

von Beate Wiegand
Heilsames Warten – Zwei kurze Unterrichtsbausteine für Fachlehrer*innen, die Adventskalender und Adventskranz filmgestützt bzw. gestalterisch in den Mittelpunkt des Religionsunterrichts stellen. Die käuflichen Adventskalender haben mit der biblischen Geschichte von der Geburt Jesu meist nichts mehr zu tun, die Kränze und Gestecke haben die traditionellen Formen weiterentwickelt. Und doch gliedern sie auch in neuer Gestalt die Zeit bis Weihnachten und sind es wert, genauer betrachtet zu werden.

Sie finden die konkreten Unterrichtsideen und die einzelnen Schritte des Bindens auf der Homepage. Der Artikel erschien in der Ausgabe 04 von 2017 der RPI Impulse „Über den Religionsunterricht hinaus. Religiöse Kommunikation in der Schule“.

Alles Material steht online unter RPI Imulse auf unserer Webseite .

Nach oben



3. „Erzählen: Die Geschichte von Rut und Noomi“

 von Nadine Hofmann-Driesch

Die Geschichte der beiden Frauen Rut und Noomi bietet die Möglichkeit, mit Kindern über Freundschaft und Vertrauen zu sprechen. Auch das Leben in der Fremde und zu Hause sind ein großes Thema. Die Erzählung wird anhand halb- abstrakter Bildkarten erzählt und lädt ein, mit den Kindern zusammen zu theologisieren. Wer also Lust hat, mal eine andere biblische Geschichte zum Gegenstand des Unterrichts zu machen, ist hier genau richtig!

Der Download ist jetzt neu auf unserer Homepage unter RPI Material Grundschule erhältlich.

 

Nach oben



4. „Blicke hinter den Vorhang: Taufe- Versuchung- Verklärung Jesu“

von Martina Steinkühler

Kinder mögen Denkaufgaben, zum Beispiel theologische: Wo ist Gott? Was ist gut? Wie kann ich Gott begegnen? Die Jesusfigur, die ihnen im RU häufig angeboten wird, befriedigt diesen Impuls nicht immer. Oft ist sie allzu vorhersehbar und wenig widerständig. Guter Mann – was nun?

Wenn wir allerdings ernstmachen mit dem weihnachtlichen „wahrer Mensch und wahrer Gott“, dann ist Jesus das größte Geheimnis von allen.

Der hier vorgestellte Unterrichtsentwurf mit den entsprechenden Materialien stammt von Dr. Martina Steinkühler. Sie schrieb den Artikel für die RPI Impulse 02-2018 „Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen!- Christologie im Religionsunterricht“. Martina Steinkühler ist bekannt durch ihre Publikationen zum Erzählen und die Schulbuchreihe „Religion mit Kindern 1-4“ aus dem Verlag Vandenhoeck und Ruprecht.

Sie finden das Material auf der Seite der RPI Impulse 2/18.

Nach oben



5. Aktuelle Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2019

Datum

Titel

Ort

Uhrzeit

Nummer

05.02.2019

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

Wöllstein

9 bis 13 Uhr

190205-Gae-MZ

11.02.2019

Wo wohnt eigentlich Gott?

Worms

9 bis 13 Uhr

190211-Gae-MZ

13.02.2019

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

Darmstadt

9 bis 13 Uhr

190213-Gae-DA

18.02.2019

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

Worms

9 bis 13 Uhr

190218-Gae-MZ

28.02.2018

Ich war’s nicht! Mit Kindern über Schuld reden

Schmalkalden

 

15 bis 18 Uhr

190228-WI-FD

12.03.2019

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

Bingen

9 bis 13 Uhr

190312-Gae-MZ

19.03.2019

Ich war’s nicht! Mit Kindern über Schuld reden

RPI Fulda

15 bis 18 Uhr

190319-Wi-FZ

19.03.2019

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

RPI Nassau

15 bis 18 Uhr

190319-HD-NA

21.03.2019

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

RPI Gießen

14.30 bis 17.30 Uhr

190321-HD-GI

28.05.2019

Mit kreativen Methoden biblische Geschichten erzählen

Miehlen, Mühlbach Schule

15 bis 18 Uhr

190528-HD-NA

07.05.2019

Ich war’s nicht! Mit Kindern über Schuld reden

Korbach

14.30 bis 17.30 Uhr

190507-WI-FZ

09.05.2019

Pfingsten: Das Wirken des Heiligen Geistes neu entdecken

RPI Kassel

15 bis 18 Uhr

190509-WI-KS

14.05.2019

Ich war’s nicht! Mit Kindern über Schuld reden

Eschwege,

Gemeindehaus der Marktkirche

15 bis 18 Uhr

190514-WI-KS

15.05.2019

Schuld und Vergebung

Lebensbezogene Aufgabenstellungen für die GS zur Josefsgeschichte

RPI Frankfurt

9:30 Uhr bis 13:00 Uhr

190515-Gae-F

04.06.2019

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

RPI Kassel

15 bis 18 Uhr

190604-WI-KS

06.06.2019

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

RPI Fritzlar

15 bis 18 Uhr

190606-WI-FZ



6. So melden Sie sich an

Wenn Sie sich für eines unserer Angebote interessieren, können Sie sich online zur Teilnahme anmelden. Dazu nutzen Sie bitte unseren Fortbildungskalender (www.rpi-ekkw-ekhn.de). Hier finden Sie sämtliche Fortbildungsangebote des Religionspädagogischen Institutes der EKKW und der EKHN - auch über die Grundschulangebote hinaus. Sie können sich auch per Fax oder per E-Mail bei der jeweils angegebenen Regionalstelle anmelden. Ausführlichere Informationen zum Anmeldeverfahren finden Sie auf: www.rpi-ekkw-ekhn.de unter „Veranstaltungen“. Für Lehrkräfte aus Rheinland-Pfalz sind die Fortbildungen kostenfrei.

Nach oben



7. In eigener Sache

Bitte machen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen auf den Newsletter aufmerksam. Er wird nur an die Personen verschickt, die ihn ausdrücklich bestellen. Ein Bestellformular findet sich auf unserer Homepage.
 

Nach oben



rpi der EKKW und EKHN
IMPRESSUM

RELIGIONSPÄDAGOGISCHES INSTITUT
der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Arbeitsbereich Grundschule

Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg
Fon: 06421-969-100
Fax: 06421-969-120
E-Mail: medienbildung@rpi-ekkw-ekhn.de 

© by RPI der EKKW und der EKHN | 2017
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.



Datenschutz | vom Newsletter abmelden

nach oben