PUBLIKATIONEN


Dr. Harmjan Dam, Susanna Faust-Kallenberg, Selçuk Dogruer und Annegret von Dahl
"Wenn Christen und Muslime in der Schule beten. Einführung in eine Arbeitshilfe für gemeinsame Feiern"
 

Schule ist nicht nur Unterricht, sie ist Lebensraum von Kindern und Jugendlichen. Zu der Gestaltung dieses Lebensraumes gehört auch das gemeinsame Feiern. Die Anzahl gottesdienstlicher Feiern in den Schulen hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen: Schulanfangs- und Schulabschlussgottesdienste, Abiturgottesdienste, Gottesdienste zu Ostern oder Weihnachten usw. Die ökumenischen Einschulungsgottesdienste sind in Hessen zu einer Selbstverständlichkeit geworden und basieren auf einer tragfähigen und verlässlichen Kooperation mit der katholischen Kirche. Nun finden wir in der Schule nicht nur evangelische und katholische Schülerinnen und Schüler, sondern zunehmend Konfessionslosen und Kinder und Jugendliche mit anderen religiösen Überzeugungen und Traditionen. Besonders Muslime sind hier an herausragender Stelle zu nennen.
In Bezug auf die religiösen Feiern an der Schule stehen viele evangelische Lehrkräfte vor der Frage: „Was sollen wir nun tun? Laden wir nicht-christliche Schülerinnen und Schüler ein oder aus?“ „Kann man überhaupt angemessen und respektvoll miteinander religiös feiern?“ „Worauf muss ich als evangelische Lehrkraft achten, wenn ich an meiner Schule mit muslimischen Schülerinnen und Schülern beten möchte?“ 

mehr

Inhaltsverzeichnis

Nach oben


Rainer Zwenger (Hrsg.)
Kompetenzorientiert lernen im berufsschulischen Religionsunterricht
Aus der Praxis für die Praxis
RPI der EKKW und der EKHN
Marburg 2015

Im Januar 2016 verteilte das rpi der EKKW und der EKHN an alle Fachkonferenzen Religion in Hessen eine Sammlung an erprobten Unterrichtseinheiten zum berufsschulischen Religionsunterricht auf CD. Sie verdankt sich der intensiven Arbeit von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst, die durch das Studienseminar für Berufliche Schulen in Kassel mit einer Außenstelle in Fulda in den Jahren 2012 - 2013 ausgebildet, begleitet und gefördert wurden.
Die Auswahl der Unterrichtsentwürfe orientiert sich an den Lernbereichen des Lehrplans ev. Religion an beruflichen Schulen in Hessen, der voraussichtlich im Jahr 2016 in Kraft gesetzt wird. Dieser legt großen Wert auf die Verschränkung von persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Lebensbereichen. Dem tragen die Autorinnen und Autoren schon vorgreifend Rechnung.

Weitere CDs können über das rpi der EKKW und der EKHN,
Regionalstelle Fritzlar (fritzlar@rpi-ekkw-ekhn.de) für 5,00 €/CD erworben werden.

mehr

Inhaltsverzeichnis

Nach oben


Insa Rohrschneider (Hrsgin) 
Religion unterrichten in heterogenen Lerngruppen
Aus der Praxis für die Praxis
RPI der EKKW und der EKHN
Marburg 2015

An vielen Förderschulen spielt Religion eine untergeordnete Rolle. Das hat verschiedene Gründe. Wer sich dann aber aufmacht und vorbereiten will, der findet kaum Material. Für die Grundstufe mag es noch gehen; da kann man häufig Ideen und Materialien aus der sogenannten Regelschule übernehmen, aber für die älteren Klassen wird es schwierig. Das, was thematisch interessant wäre, setzt häufig kognitiv zu viel voraus. Und das, was kognitiv vielleicht angemessen wäre, ist von der Aufmachung her oft zu kindlich.
Aus diesem Grund finden Sie im vorliegenden Heft vorwiegend Unterrichtseinheiten für ältere Schülerinnen und Schüler. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es einfacher ist, etwas kognitiv anspruchsvoller zu machen als es zu vereinfachen, und sie hat auch gezeigt, dass es Schülerinnen und Schülern aller Schulformen gut tut, mit vielen Sinnen und sehr handlungsorientiert zu lernen. Viele der dargestellten Einheiten sind inzwischen auch in der Hauptschule und in Bereichen der Berufsbildenden Schule mit Gewinn ausprobiert worden. Deshalb richtet sich dieses Heft nicht nur an Förderschullehrer/innen, sondern an alle, die in heterogenen Lerngruppen bis zum mittleren Bildungsabschluss unterrichten.

mehr

Inhaltsverzeichnis

Nach oben


DenkBar
Materialien zum Theologisieren in Klasse 8 bis 10.
Erarbeitet von Petra Hilger, Anke Kaloudis, Christian Marker, Anna-Maria Plischke, Cordula Simon und Rainer Zwenger
Im Auftrag des Religionspädagogischen Institutes der EKKW und EKHN
88 Seiten
1. Auflage 2016
Calwer Verlag


»DenkBar« bietet eine reichhaltige Auswahl an Texten, Bildern und Unterrichtsimpulsen für die Jahrgangsstufen 8 bis 10, die Schülerinnen und Schülern in einfacher, verständlicher Sprache zentrale Aspekte christlichen Glaubens verdeutlicht und sie zum Nachdenken und Theologisieren herausfordert. Entlang der Inhaltsfelder Gott, Jesus Christus, Mensch und Welt, Kirche, Ethik und Religionen bieten die Kapitel den Schülerinnen und Schülern verschiedene Impulse, um sich mit dem jeweiligen Thema auseinanderzusetzen:
• Elementare Fragen wecken Interesse und erschließen das jeweilige Inhaltsfeld
• Theologische Basistexte vermitteln den Kern des Inhaltsfeldes
• Verweise auf Texte des Alten und Neuen Testaments stellen den biblischen Bezug her.
• Weiterführende Impulstexte und Bildmaterial fordern die Jugendlichen zur eigenen Auseinandersetzung mit dem Thema auf.

Im Vordergrund steht weniger die Vermittlung spezifischer Inhalte, als vielmehr, unterschiedliche Methoden des Theologisierens auszuprobieren und so im eigenen Glauben sprachfähig zu werden, Fragen zu stellen und Stellung zu beziehen.

mehr

http://www.calwer.com/cwv/home/denkbar/313203?zgb=0

Nach oben


Uwe Martini (Hrsg.)
Die Konfirmandenzeit gemeinsam gestalten
Leitfaden für ein Rahmenkonzept gemeindebezogener Konfirmandenarbeit in der EKHN
Referat Schule und Religionsunterricht der EKHN
Darmstadt 2015


Der neue Leitfaden „Die Konfirmandenzeit gemeinsamgestalten“ setzt bei der Arbeitvor Ort an. Angesichts der Vielfaltmöglicher und auch tatsächlichdurchgeführter Konzepte soll keinevereinheitlichende Gesamtkonzeptionvorgegeben werden, sondernprozessorientiert die Konzeptentwicklungin den Kirchengemeindenangeregt und unterstützt werden.Dies nicht nur, weil die Effektivitätvon Konzeptentwicklung vor Ort amgrößten ist, sondern weil so auch diein der Kirchen- und in der Lebensordnungvorgesehene Verantwortungdes KV für die Konfirmandenarbeitvor Ort ernstgenommen wird.

www.konfi-zeit-gestalten.de

mehr auf unserer Konfiseite

Nach oben


Konfirmandenzeit
Konzeption der Konfirmandenarbeit in der Evangelischen Kirche von Kurhessen und Waldeck
Hrsg.v. Dezernat Bildung
LKA der EKKW
Kassel, Mai 2014

Die vorliegende Konzeption bildet den Rahmen für die Konfirmandenzeit in der EKKW. Sie gibt Auskunft über die Einbettung der Konfirmandenarbeit in die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, über Themen und Inhalte, über Organisationsformen und Projekte und auch über Gottesdienste mit Konfirmandinnen und Konfirmanden, über eine mögliche "Prüfung" und über die Konfirmation. Sie stützt sich, wenn es nicht ausdrücklich vermerkt ist, auf die "Bundesweite Studie zur Konfirmandenarbeit" aus dem Jahre 2009, die wertvolles empirisches Material zur Verfügung stellt.

Inhaltsverzeichnis

Nach oben


Religionsunterricht kompetenzorientiert
Praxisbeispiele für die Grundschule
(Hg.) Anne Klaaßen, Reiner Möller
Erarbeitet und herausgegeben im Auftrag der EKHN und der EKiR
Kooperation mit dem Comenius Institut
Münster, Darmstadt, 2014

Wie kann ein kompetenzorientierter Religionsunterricht konkret geplant und durchgeführt werden? An dieser Frage entscheidet sich die Akzeptanz des didaktischen Ansatzes der Kompetenzorientierung bei Religionslehrerinnen und Religionslehrern.

In dieser Sammlung werden sieben in der Praxis erprobte und reflektierte Unterrichtseinheiten für die Grundschule vorgestellt, die den Ansatz der Kompetenzorientierung konkret aufnehmen und in die Unterrichtsplanung und –gestaltung umsetzen. Auf der Grundlage eines eigens entwickelten Planungsmodells zeigen die Unterrichtseinheiten exemplarisch auf, wie „guter“ kompetenzorientierter Religionsunterricht aussieht. Die Unterrichtseinheiten sind mit einer Fülle von Arbeitsblättern, Unterrichtsimpulsen sowie Evaluations- und Reflexionsbögen versehen, die unmittelbar im Unterricht eingesetzt werden können.

Die Unterrichtseinheiten wurden von einer Projektgruppe in Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Comenius-Institut entwickelt, praktisch erprobt, reflektiert und evaluiert. Sie beziehen sich auf den Grundschullehrplan in Rheinland-Pfalz, können aber auch in anderen Bundesländern, in denen der Religionsunterricht im Sinne der Kompetenzorientierung verändert werden soll, Verwendung finden und Anregungen geben.

Inhaltsverzeichnis

Nach oben


Treffpunkt PTI
Bibel und Bild - kompetenzorientierte Zugänge
Aus der Praxis für die Praxis
pti Kassel
Dezember 2014
mit CD Rom



In dem vorliegenden Heft werden Workshops dokumentiert, die beim "Treffpunkt PTI" im Sommer 2014 angeboten wurden. Die Studienleiter/innen des PTI haben Materialien und Unterrichtsideen für kompetenzorientierte Unterrichtssequenzen zum Thema "Bibel und Bild" entwickelt. Insgesamt elf Beiträge für die verschiedenen Jahrgangsstufen (Grundschule, Sek I, Sek II, Förderschule) liegen jetzt vor.

Inhalt

Nach oben


Treffpunkt PTI
Mensch und Welt im kompetenzorientiertem Religionsunterricht
Aus der Praxis für die Praxis
pti Kassel
Dezember 2013


In dem vorliegenden Heft werden Workshops dokumentiert, die beim "Treffpunkt PTI" im August 2013 angeboten wurden. Die Studienleiter/innen des PTI haben Materialien und Unterrichtsideen für kompetenzorientierte Unterrichtssequenzen zum Inhaltsfeld "Mensch und Welt" entwickelt. Insgesamt elf Beiträge für die verschiedenen Jahrgangsstufen (Grundschule, Sek I, Sek II) liegen jetzt vor.

Inhalt


Treffpunkt PTI
"Ich bin..." Jesus Christus im kompetenzorientiertem Religionsunterricht
Aus der Praxis für die Praxis
pti Kassel
August 2012


Wie lässt sich "Jesus Christus" kompetenzorientiert unterrichten? In welchen aufeinander aufbauenden Schritten ist bei dieser Thematik ein kumulativer Kompetenzaufbau denkbar? Welche Kompetenzen in welchen Kompetenzbereichen können durch Unterrichtsentwürfe zu "Jesus Christus" befördert und entwickelt werden?

Subjektorientierung, ganzheitliches Lernen, Lebensweltbezug, Nachhaltigkeit - das sind nur einige didaktische Aspekte, mit denen der kompetenzorientierte Unterricht charakterisiert wird. Die vorliegenden Entwürfe und Ideen versuchen, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Inhalt

Nach oben