Newsletter nicht lesbar? Webversion anzeigen
rpi Newsletter Sekundarstufe II
Ausgabe 2 / Februar 2017
EDITORIAL

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen an den Schulen,

der Arbeitsbereich Sekundarstufe II hat sich nach unserem Eindruck in seiner jetzigen Struktur gut etabliert. Für die bisherige Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken!

Nach den Erfahrungen im vergangen Jahr werden wir weiterhin zwei Fachsprechertagungen (April/September) und zwei größere fachdidaktische Tagungen (Ende Oktober/Anfang November) als zentrale Fortbildungsveranstaltungen anbieten. Darüber hinaus wollen wir verstärkt in den Regionen mit Fortbildungen präsent sein. Achten Sie dazu auf die regionalen Flyer. Gerne können Sie mit uns darüber hinaus auch Termine vereinbaren, beispielsweise im Rahmen einer Fachkonferenz!

Für das zweite Schulhalbjahr wünschen wir Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit, viel Kraft, gute Ideen und ein erfolgsreiches Arbeiten! 

Dr. Jochen Walldorf, RPI Gießen
Christian Marker, RPI Fulda

INHALT
1. Rückblick auf die Veranstaltungen 2016
2. Die neue E 2 - Deutungen der Wirklichkeit
3. Landesabitur 2016, 2017 und 2018
4. Jahreskonferenz Fachsprecher Ev. Religion Gymnasium/Sek II Süd
5. Ausblick: Didaktikseminar Oberstufe zur E2 im November 2016
6. Haben Sie Anregungen, Wünsche und Ideen für die Sek II?

1. Rückblick auf die Veranstaltungen 2016


Im Jahr 2016 hat uns die Einführung des neuen Kerncurriculums für die gymnasiale Oberstufe beschäftigt, das mit Schuljahresbeginn 2016/17 beginnend mit der Einführungsphase die bislang gültigen Lehrpläne abgelöst hat. Zu den Veränderungen in der neuen E2 gab es im November 2016 zwei größere Tagungen: Das Eingangsreferat hielt jeweils Dr. Frank Vogelsang, Direktor der Ev. Akademie im Rheinland. An den beiden Tagungen nahmen insgesamt etwa 50 Kolleg/innen teil. Die Fachsprechertagungen 2016 konnten wie geplant mit ca. 45 Teilnehmenden durchgeführt werden. Referent bei Fachsprecherkonferenz Süd in Schmitten-Arnoldshain war Prof. Dr. Käbisch (Uni Frankfurt), der einen Vortrag zum Thema „Religionsunterricht und Konfessionslosigkeit“ hielt. Bei der Fachsprecherkonferenz Nord in Marburg-Wehrda ging es inhaltlich vor allem um das Thema „Reformationsjubiläum 2017“. Dazu gab es unter anderem einen inhaltlichen Impuls von Dr. Fabian Vogt, der auch als Autor populärer Bücher zum Thema Reformation bekannt ist. Darüber hinaus gab es mehrere Studiennachmittage in verschiedenen Regionen, in denen die Veränderungen in der neuen E 2 angesprochen und mögliche Kursverläufe sowie geeignete Materialien vorgestellt wurden.




2. Die neue E 2 - Deutungen der Wirklichkeit


Auf den beiden fachdidaktischen Tagungen mit Dr. Frank Vogelsang wurden unter anderen mögliche Kursverläufe skizziert. Die vollständigen Materialien und Texte, die auf diesen Tagungen von den Teilnehmenden erarbeitet wurden, können aus rechtlichen Gründen leider nicht allgemein veröffentlicht  werden. Demnächst werden wir eine Auswahl einiger Materialien als Download anbieten über www.rpi-ekkw-ekhn.de (dort unter dem Arbeitsbereich Sek II und Abitur). Weitere Hinweise können Sie bei Bedarf im RPI Fulda oder im RPI Gießen erhalten.

Hinweisen möchten wir in diesem Zusammenhang auf einen empfehlenswerten Link zum Thema „Theologie und Naturwissenschaft“: www.theologie-naturwissenschaften.de. Dort sind wichtige Literaturangaben und Artikel zum Thema eingestellt. Falls Sie zur E2 gerne eine Fortbildung in ihrer Fachschaft hätten, unterstützen wir Sie gerne!




3. Landesabitur 2016, 2017 und 2018


Im vergangen Jahr haben am schriftlichen Abitur im Fach Evangelische Religion im Grundkurs 886 Schüler/innen und im Leistungskurs 105 Schüler/innen teilgenommen. Gegenüber dem Vorjahr ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen (Grundkurs: 1011 Schüler/innen, Leistungskurs 123 Schüler/innen).

Auf den Fachsprecherkonferenzen können die Teilnehmenden eine Rückmeldung zu den Vorschlägen des Landesabiturs geben. Im Wesentlichen wurden dabei die Vorschläge als angemessen eingeschätzt.

Die Vorschläge für das Landesabitur 2017 haben inzwischen sämtliche Prüfschleifen hinter sich gebracht. Die Abiturkommission arbeitet zurzeit an den Vorschlägen für das Landesabitur 2018, das zum letzten Mal nach den Vorgaben des „Lehrplans Gymnasiale Oberstufe“ durchgeführt wird. Allen Kolleg/innen, die über die zuständigen Schulämter Vorschläge eingereicht haben, ein herzliches Dankeschön!




4. Jahreskonferenz Fachsprecher Ev. Religion Gymnasium/Sek II Süd


Die Fachsprecherkonferenz Süd findet diesmal vom 27.4. - 28.4.2017 in Schmitten-Arnoldshain zum Thema „Interreligiöses Lernen“ statt. Als Referentin konnten wir Dr. Monika Tautz gewinnen, die als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Katholische Theologie der Universität Köln tätig ist. Monika Tautz hat zusammen mit Karlo Meyer im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon (WiReLex) den Artikel „Interreligiöses Lernen“ verfasst:

https://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/100068/  

Neben dem inhaltlichen Teil geht es bei der Konferenz wie gewohnt um aktuelle bildungspolitische Fragen, Informationen zum Landesabitur und zur Situation des RU. Außerdem gibt es Hinweise auf neue Materialien.




5. Ausblick: Didaktikseminar Oberstufe zur E2 im November 2016


5. Ausblick auf weitere Veranstaltungen

Die Jahreskonferenz für Fachsprecher Ev. Religion an Gymnasien/Sek II (Nord) findet am 28.9. - 29.9.2017 in Marburg statt; Thema ist „Spiritualität in Schule und RU“. Referenten sind Dr. Harmjan Dam und Christine Weg-Engelschalk.

Die fachdidaktischen Tagungen finden am 23.10. - 25.10.2017 in Heppenheim und am 1.11. - 3.11.2017 in Marburg statt. Diesmal geht es um das Thema „Gott“, das nach dem neuen Kerncurriculum für die gymnasiale Oberstufe in der Q 2 vorgesehen ist. Neben der theologischen Beschäftigung mit dem Thema wird wie gewohnt Gelegenheit sein, in Workshops und verschiedenen Arbeitsgruppen konkrete Materialien zur Q2 zu sichten und zu entwickeln. 

Schließlich werden in verschiedenen Regionen auch Fortbildungsnachmittage für die neue Q 1 (Jesus Christus) angeboten; bitte achten Sie auf entsprechende Hinweise der Regionalstellen des RPI.

Für die Anmeldung und für weitere Informationen zu unseren Fortbildungsveranstaltungen achten Sie bitte auf unser zentrales Fortbildungsprogramm sowie die regionalen Flyer, die jeweils auch im Internet verfügbar sind.




6. Haben Sie Anregungen, Wünsche und Ideen für die Sek II?


Gibt es Themen, die Sie im Rahmen einer Fortbildung gerne einmal bearbeiten würden? In welchen Bereichen wünschen Sie sich mehr Unterstützung und neue Fortbildungsangebote? Wo haben Sie im Unterricht gute Erfahrungen gemacht oder Modelle entwickelt, die auch für andere interessant sein könnten? Wir freuen uns, wenn wir von Ihnen und



rpi der EKKW und EKHN
IMPRESSUM

RELIGIONSPÄDAGOGISCHES INSTITUT
der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Arbeitsbereich Sekundarstufe II und Abitur

Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg
Fon: 06421-969-100
Fax: 06421-969-120
E-Mail: info@rpi-ekkw-ekhn.de 

© by RPI der EKKW und der EKHN | 2017
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.

Datenschutz | vom Newsletter abmelden

nach oben