Newsletter nicht lesbar? Webversion anzeigen
rpi Newsletter
Ausgabe 8 / April 2017
EDITORIAL

Liebe Kolleginnen und Kollegen,   
"Im Auftrag des Herrn unterwegs", so lautet das Motto des unerreichten Films "Die Blues Brothers". Dieses Motto gilt auch für Sie, die das Fach Religion an unseren Schulen unterrichten. Warum? Religionsunterricht ist ordentliches Lehrfach, es ist gleichzeitig auch ein ganz besonderes Fach. Das kleine Fach mit den großen Fragen, heißt es manchmal. Ein besonderes Merkmal dieses Faches im Gegenüber zum sonstigen Fächerkanon der Schule besteht darin, dass Lehrkräfte das Fach Religion nicht auf eigene Rechnung, nicht nur in Verantwortung gegenüber sich selbst und der jeweiligen Schulleitung, bzw. Schulaufsicht unterrichten.     

Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, unterrichten das Fach Religion beauftragt und bevollmächtigt durch Ihre Kirche. Diese Bevollmächtigung (EKHN) oder Vokation (EKKW) ist auf der einen Seite ein kirchenrechtlicher Akt, notwendig, damit der Staat Sie als Lehrkraft im Religionsunterricht einsetzen kann. Es beschreibt die Verantwortung, die Kirche über den Religionsunterricht mit trägt und damit auch für die übernommen hat, die dieses Fach unterrichten. Es gibt hier aber noch ein Mehr! Hinter der Beauftragung Ihrer Kirche steht der Auftrag Gottes, eben "im Auftrag des Herrn": Gott hat etwas vor mit Ihnen. Seien Sie sich dessen bewusst.

Die evangelische Kirche feiert deshalb heute die Bevollmächtigung und die Vokation in Gottesdiensten. In der EKKW finden mehrmals jährlich Vokationstagungen statt, die einen solchen Gottesdienst beinhalten, in der EKHN werden ebenfalls mehrmals im Jahr zu großen zentralen Bevollmächtigungsgottesdiensten eingeladen. In diesen Gottesdiensten vergewissern sich die jungen Lehrerinnen und Lehrer zu Beginn ihrer Unterrichtstätigkeit dieses Auftrages und ihnen wird der Segen Gottes für ihr Tun zugesprochen.     

Auftrag und Segen bleiben. Es tut gut, sich beidem immer wieder einmal bewusst zu machen, denn oft droht der schulische Alltag diese Besonderheit des Religionsunterrichtes zu verdecken. Da steht dann anderes im Vordergrund: Notengebung, Erstellung von Curricula, G8 oder G9, Probleme mit der ach so heterogenen Zusammensetzung meiner Lerngruppe, die Tatsache, dass ich wieder mal nur in Randstunden eingesetzt bin oder auch die immer deutlichere Anfrage aus dem Kollegienkreis, wofür Reli überhaupt taugt und was es denn in der Schule soll. Denken Sie daran: Sie sind "im Auftrag des Herrn unterwegs!"

Gott hat etwas vor mit Ihnen - er traut Ihnen etwas zu. Gott traut einem Menschen manchmal sogar mehr zu als der es sich selbst träumen ließe, gar manche Berufungsgeschichte aus dem Alten Testament erzählt davon.    

Gott hat etwas vor mit Ihnen. Er stärkt Ihnen den Rücken. Wenn Ihnen Ihr Vorhaben gelingt, wenn die Augen der Kinder leuchten, dann freuen Sie sich mit Ihrem Gott und Gott freut sich mit Ihnen. Wenn Sie sich der Aufgabe nicht gewachsen fühlen, lassen Sie sich von ihm aufrichten.   

Gott hat etwas vor mit Ihnen. Und lässt Sie deshalb auch nicht alleine. Es liegt nicht alles nur an Ihnen, an Ihren pädagogischen Fähigkeiten, ob Sie die Nerven behalten und die rechten pädagogischen Entscheidungen treffen. Sie unterrichten in seinem Auftrag und in seinem Namen und deshalb ist Gott selbst in Ihrem Tun am Werke und legt seinen Segen in Ihre Arbeit.     

Diese Erfahrung weist über das Berufliche hinaus: Berufene zu sein und Auserwählte, darin ist das Geheimnis unseres Lebens beschrieben. Keiner von uns hat sich selbst ins Leben gerufen, keiner hat sich selbst erwählt. Wir leben nicht auf eigene Rechnung. Es gibt einen, der, etwas mit uns vorhat.  Diese Erkenntnis führt zu einer ganz bestimmten Weise zu leben: Nicht ist egal ist in dieser Welt. Ob unser Leben gelingt ist nicht Zufall und es liegt auch nicht völlig in unserer Hand. Unser Leben steht unter einem Versprechen, auch wenn es angefochten und gefährdet bleibt.    

Wenn ich mich berufen - ins Leben gerufen und auserwählt zu einer Aufgabe - weiß, dann erhält mein Leben eine Richtung und eine Würde. Und einen Auftrag. Sie kommen nicht aus einem blinden Schicksal und gehen nicht in ein solches hinein. Jeder einzelne von Ihnen ist ein Berufener und ein Erwählter. Ihr Leben ist so gemacht, dass es einen Sinn haben kann. Fragen Sie und suchen Sie nach Gottes Willen in Ihrem Leben, dann sind Sie "im Auftrag des Herrn" unterwegs... All das, was Sie als Religionslehrkraft an Ihrer Schule tun, kann Teil dieses Auftrages sein.

Mit nachösterlichen Grüßen 
Ihr
Uwe Martini, Direktor RPI der EKKW und der EKHN 

 

 

INHALT
1. Reformationsjubiläum
2. In eigener Sache: Stellenausschreibung des RPI in Mainz
3. STORM und der verbotene Brief
4. Fit für den Unterricht
5. Konfirmandenarbeit
6. Fundsachen im Web
7. Digitale Welten
8. Videos aus dem Netz
9. Interreligiöses Lernen
10. Veranstaltungen befreundeter Anbieter
11. Kirche und Populismus
12. Neuer Podcast zum Thema Sekten
13. Neues Material
14. Luther und die Avantgarde
15. Humor und Absurdes

1. Reformationsjubiläum


- Checker-Tobi: Kinderkanal Sendung zu Martin Luther für die Grundschule.
Tobi verwandelt sich in Martin Luther und findet heraus, warum der so bedeutend ist, und was ihn zum großen Reformator gemacht hat. Außerdem will er wissen, warum Luther sich ein Jahr lang auf einer Burg verstecken musste, und wie er mit seinen Zeitgenossen gelebt hat. Checker Tobi als Mönch im Hof der Wartburg.
http://www.kika.de/checker-tobi/sendungen/sendung98530.html  

- Freundschaft Luther - Cranach
Frieder Harz präsentiert eine Erzählanregung zur Freundschaft von Luther mit Cranach: "Für Kinder ist Freundschaft ein wichtiges Thema, das ihnen auch Zugang zur Freundschaft der beiden bedeutenden Persönlichkeiten in Wittenberg verschaffen kann. Sie lernen den bedeutendsten Maler der Reformation kennen, gewinnen Einblicke in sein Wirken und Zugang zu seinen gemalten Bibelgeschichten. Mit der Umsetzung der reformatorischen Botschaft in die Anschaulichkeit von Bildern wird ihnen diese Botschaft leichter zugänglich als durch bloße Erklärungen, und mit dem Bildprogramm auch die Herkunft der Bezeichnung 'evangelisch'."
http://www.frieder-harz.de/pages/verschiedenes/februar-2017.php

- Martin Luther und Social Media 9.5 Thesen
Lutz Neumeier zeigt auf seiner Webseite eine PPP und eine Grafik zu diesem Thema, das man wunderbar im Unterricht einsetzen kann. Überhaupt lohnt es sich, seine Webseite etwas genauer zu erforschen. http://neumedier.de/


- Kirche stoppt Kondome mit Luthersprüchen

Was soll man denn davon halten: Die Evangelische Kirche im Rheinland hat eine Kondom-Verteilaktion gestoppt, mit der eine Düsseldorfer Jugendkirche unter jungen Leuten für reformatorische Botschaften werben wollte. http://www.evangelisch.de/inhalte/142737/17-03-2017/

- #95neuethesen
Anlässlich des Lutherjahres 2017 starten das Hessische Kultusministerium und der Hessische Rundfunk das gemeinsame Schülermedienprojekt #95neuethesen, das sich mit Themen rund um Glaube, Werte und Religion befasst. Zur Teilnahme an diesem multimedialen Projekt sind Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe aufgerufen, der Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2017. Weitere Infos: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/95neuethesen
Direkt zum Projekt: http://95neuethesen.de/


- Wenn Luther in die Kita kommt

Diese jüngst erschienene Arbeitshilfe zum Reformationsjubiläum greift wichtige Fragen des Lebens auf, die sich im heutigen Kita-Alltag stellen. Mit vielen erprobten Beispielen ermutigt sie, sich gemeinsam mit Kindern diesen Lebensfragen zu stellen und die zahlreichen Praxisideen auszuprobieren. Sie erklärt die wesentlichen theologischen Anliegen der Reformation und regt damit an, ins Gespräch zu kommen mit Kindern, im Team, mit den Eltern und mit dem Träger. Womöglich auch erst einmal mit sich selbst. 

"Wenn Luther in die Kita kommt…"
Eine Arbeitshilfe von Andrea Abele, Andreas Lorenz und Stephanie Volltersen-Ünsal
Im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
ISBN 9783945369364
128 Seiten, 12,95 €
Zu bestellen unter vertrieb@evanggemeindeblatt.de


- Der Deutsche Bundestag bietet mit "Das Parlament" eine Zeitung in Leichter Sprache an. Dort findet sich unter anderem eine Ausgabe zum Reformationsjahr. Weitere Informationen auf der Seite des Bundestags:
https://www.bundestag.de/


-
Frauen der Reformation
Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen hat 2010 eine Arbeitshilfe zum Thema "Frauen und Reformation" herausgegeben. "Ohne die Unterstützung der Frauen hätte es keine Reformation gegeben." - Das sagt nicht nur Martin Jung, Professor für Historische Theologie und Kirchengeschichte an der Universität Osnabrück. Immerhin hatte die Reformation Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft, und es kann davon ausgegangen werden, dass auch damals (mindestens) die Hälfte der Bevölkerung weiblich war. Frauen waren es, die sich für die Ideen der Reformation einsetzten und sie verbreiteten...
http://frauenhilfe-westfalen.de/shop/media/fhzs-frauen%20der%20reformation.pdf 

- 95 Thesen: Luther twittert 
(rpi virtuell) Ein Unterrichtsentwurf von Annette Theis  für den Religionsunterricht in Klasse 8-10 unter CC0-Lizenz als freies Bildungsmaterial (#OER) in unterschiedlichen Formaten. Zum Kopieren, Entwickeln, Verändern, Veröffentlichen, Verkaufen – alles ohne Urheberrechtsproblematik.
http://news.rpi-virtuell.de/2017/03/07/95-thesen-luther-twittert/ 




2. In eigener Sache: Stellenausschreibung des RPI in Mainz


Das Religionspädagogische Institut (RPI) der EKKW und der EKHN sucht zum 1. Februar 2018 eine Studienleiterin bzw. einen Studienleiter mit Dienstsitz in Mainz

Das Religionspädagogische Institut (RPI) ist das gemeinsame Institut der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Es hat seine  Zentrale in Marburg und neun regionale Arbeitsstellen.

Besetzt werden soll die Studienleitungsstelle in der regionalen Arbeitsstelle in Mainz.

Von der Stelleninhaberin / dem Stelleninhaber wird erwartet, das religionspädagogische Unterstützungssystem in der Region zu gestalten und weiter zu entwickeln. Die regionalen Fortbildungsangebote sind auf die Bedürfnisse der Schulen und Kirchengemeinden vor Ort hin abzustimmen. Hierzu bedarf es des Auf- bzw. Ausbaus von Netzwerken.

Neben den regionalen Aufgaben übernimmt der Stelleninhaber / die Stelleninhaberin für das Gesamtinstitut die fachliche Verantwortung für das Arbeitsfeld der Sekundarstufe I sowie ggf. weitere zentrale Aufgaben.

Neben der fachlichen Zuständigkeit und der Fortbildungstätigkeit wird die Mitwirkung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des Faches Ev. Religion erwartet. Dazu gehören die Zusammenarbeit mit den staatlichen und den kirchlichen Gremien und Einrichtungen in der EKKW und der EKHN, insbesondere mit dem Kirchlichen Schulamt in Mainz, sowie mit dem EFWI in Landau.

Download der Ausschreibung




3. STORM und der verbotene Brief


- STORM und der verbotene Brief – Reformation als Film-Abenteuer
Antwerpen, Ende des Spätmittelalters: der 12-jährige Storm wird in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als die Reformation in der Hafenstadt beginnt. Sein Vater bekommt den Auftrag, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Die Inquisition ist schnell zur Stelle. Der Drucker wird auf frischer Tat ertappt und so zieht es auch Storm in den Strudel der Ereignisse.

Der 2016 in den Niederlanden mit Unterstützung der Reformierten gedrehte Spielfilm (R.: Dennis Bots, 105 min., dt., NL 2016, FSK: 6 ) kommt ab 23. März in die Kinos. Er inszeniert für Kinder zum Anfang von Sek.I (etwa ab 10 Jahren empfohlen) anschaulich, spannend und altersgerecht unmittelbare Auswirkungen der Reformation im frühneuzeitlichen städtischen Umfeld und eignet sich gut, um im Religionsunterricht Luther zu seinem Jubiläum nach den Bildungsplänen attraktiv in den Unterricht zu bringen.

rpi-virtuell hat eine Zusammenstellung aller relevanten Links und Materialien zur Verfügung gestellt. Zum Film gibt es ein fast 100-seitiges Heft mit vielen Arbeitsmaterialien und praktischen Vorschlägen zur Arbeit mit dem Film im Unterricht (PDF, 9,1 MB).  Zur Nacharbeit gibt es Learning-APPs. rpi vvirtuell hat sogar eine eigene Gruppe zum Film erstellt. 
http://news.rpi-virtuell.de/storm-und-der-verbotene-brief-reformation-als-film-abenteuer/




4. Fit für den Unterricht


- Webcompetent: Hier ist Entwürdigung Programm
Ein Blog mit religionspädagogischen Ideen und Impulsen zu aktuellen Themen, Seiten und Materialien aus den Tiefen des Netzes mit Unterstützung des Pädagogisch-Theologischen-Instituts der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien. In dieser UE geht es um die "neuen" TV Formate: "Das Privatfernsehen erfindet immer neue Formate, um die Zuschauer und mit ihnen auch die Werbeeinnahmen zu steigern. Zu den Quotenbringern die (fast) jeder kennt, aber (fast) niemand anschaut, gehören Sendungen wie beispielsweise "Schwiegertochter gesucht", "Bauer sucht Frau", "Deutschland sucht den Superstar" oder "Germany’s Next Topmodel"."  Jahrgang 8-12
http://webcompetent.org/?p=6343#more-6343

- Abiturfach Religion?
Hier finden Sie Materialien zu allen Themen! Christoph Terno ist Gymnasiallehrer in Marburg/Lahn und hat für die Oberstufen-Themen online verfügbare Materialien zusammengestellt: "Mensch und Religion", "Deutungen der Wirklichkeit und die Bibel", "Jesus Christus", "Gott", "Christliche Menschenbilder und Ethik", "Kirche und Christsein in der globalen Welt".

Bernd Voigt stellt für seine Abiturienten in Niedersachsen auf der gleichen Seite ebenfalls ein Repetitorium zur Verfügung. Außerdem: Repetitorium zu den inhaltsbezogenen Kompetenzen in Ev. Religion Zentralabitur 2016 in Niedersachsen
http://news.rpi-virtuell.de/abiturfach-religion-hier-finden-sie-materialien-zu-allen-themen/




5. Konfirmandenarbeit


- Konfirmation - so machen es die Freikirchen
Mit der Konfirmation bekennen sich junge Menschen zu ihrem Glauben. So ist es üblich - zumindest in den Evangelischen Landeskirchen. Aber: Gibt es die Konfirmation eigentlich auch bei den Freikirchen? Und wenn nicht, was gibt es stattdessen? Ein Beitrag aus Drübeck:
http://pti.ekmd-online.de/portal/start/1-nachrichten/22310.html

- Digitaler Credo-Lerntrainer
Auswendiglernen ist nicht jeder Konfirmanden Ding, das weiß jeder, der Konfi-Arbeit macht. Die Sinus-Studie "Brücken und Barrieren" erwähnt die Auswendiglernerei als einen der "Hauptrunterbringer" im Konfi-Unterricht. In Württemberg wird laut der Tübinger Konfirmandenarbeits-Studie so viel auswendig gelernt, wie nirgendwo sonst in Deutschland (oder sogar auf der ganzen Welt). Trotzdem bleibt im Ergebnis nicht mehr viel hängen. Deutschlandweit Memorier-Standard und auch ökumenisch von hoher Bedeutung ist das Glaubensbekenntnis, das sog. Apostolicum, das die Tradition auf die Apostel zurückführt, obwohl es erst später entstanden ist. Doch das ist gar nicht so einfach zu lernen…
http://thomas-ebinger.de/2014/01/digitaler-credo-lerntrainer/

- Konfirmationskleider
Der junge Mensch geht mit der Zeit:
http://www.evangelisch.de/galerien/94141/07-04-2016/


- Tool Pool – die neue Methodensammlung für Konfi- und Jugendarbeit

Ein neues Buch mit einem neuen Print / Online Konzept. Thomas Ebinger schreibt stolz: "Methoden sind nicht alles, aber ohne Methoden ist alles nichts. Während es für den Religionsunterricht viele gute Methodensammlungen gibt, fehlte so etwas bisher für den Bereich der Konfirmandenarbeit. Dabei ist es gerade dort besonders nötig, wo Pfarrer/-innen tätig sind, die auch viele andere Aufgaben haben, und inzwischen auch viele Ehrenamtliche und Teamer/-innen. Es war ein Wunsch des Verlags, auch die Jugendarbeit mit dazu zu nehmen. Und das ist sachlich auch völlig richtig. Konfirmanden- und Jugendarbeit haben sich in den letzten Jahren spürbar aufeinander zubewegt und sich gegenseitig bereichert. In vielen Landeskirchen ist Konfirmandenarbeit zusammen mit der Teamerarbeit schon die wichtigste, zumindest zahlenmäßig größte Form von Jugendarbeit."
mehr Infos: http://news.rpi-virtuell.de/methodensammlung-fuer-konfi-und-jugendarbeit/




6. Fundsachen im Web


- FragFINN
FragFinn ist eine Suchmaschine für Kinder: "Mit der Suchmaschine kannst du tolle Kinderseiten entdecken oder nach interessanten Themen und Bildern suchen. Dort findest du die besten Surftipps, lustige Videos, spannende Spiele und vieles mehr! Außerdem kannst du dem FragFINN-Team Seiten vorschlagen, die du besonders toll findest und die bald mit der Suchmaschine gefunden werden sollen." Und für die großen Freunde von FINN gibt es im Erwachsenenbereich viele nützliche Informationen. Eltern, Pädagogen und Website-Anbieter finden hier hilfreiche Tipps rund um das sichere Surfen.
https://www.fragfinn.de/

- Religionen entdecken
Ein Entdeckerportal für Kinder. Mit einem Lexikon, Infos zu Religionen, einem Mitmachbereich, Kalender, News, Tipps, Spiele, Quiz und vielem mehr. Auch eine Seite für Erwachsene und Pädagogen mit "Schule und Gemeinde". Empfehlenswert.
http://www.religionen-entdecken.de/startseite

- Relilex reloaded: religion verstehen

Das Online-Lexikon zu Religion. Fachchinesisch adé!  Relilex ist ein von vielen freiwilligen Autoren verfasstes Online-Lexikon zu allen Themen der Religion, das schwierige lange Fachtexte vermeidet: "Wir legen Wert auf gut verständliche Artikel, die auch von Laien problemlos verstanden werden. Die relilex-Datenbank enthält bereits eine große Anzahl an Lexikonartikeln, dennoch ist die Liste der fehlenden Artikel lang. Wenn du dein Wissen mit anderen teilen möchtest, kannst du selber Artikel verfassen. Für die Qualität der Artikel sorgt unser Team von ehrenamtlichen Mitarbeitern, die jeden Artikel genau unter die Lupe nehmen."
http://relilex.de/

- Eine ganz besondere Webseite kommt aus Bayern: Liederschatz.
24 Lieder - alte und neue präsentieren sich strahlenförmig angeordnet. Bei jedem Lied gibt es Hintergrundinformationen zum Lied, den Liedtext. Auch Arbeitshilfen werden angegeben. Die Lieder kann man sich anhören, entweder in einer klassischen Variante, als Chormusik, modern oder im Bläsersatz.
http://www.liederschatz-bayern.de/


- Dialog Theologie und Naturwissenschaften
(rpi virtuell) Die Evangelische Akademie Rheinland stellt diese hochinteressante Internetseite zur Verfügung mit vielen Artikeln von bekannten Autoren, die auch Oberstufen-Themen berühren.
Hier einige Beispiele:
- Betrachtung über die Beziehungen zwischen den Wissenschaften und religiösem Glauben
- Der Mythos eines ständigen Kampfes zwischen Wissenschaft und Religion
- Was ist Bewusstsein?
- Theologie und Neurowissenschaften
- Glaubte man im Mittelalter, die Erde sei flach?
https://www.theologie-naturwissenschaften.de/startseite/leitartikelarchiv.html


- Vaterunser in Aktion

Wie klingt das Vaterunser, wenn Hessen und Rheinland-Pfälzer das Gebet Jesu in ihrem Dialekt sprechen? Mehrere Frauen und Männer beantworten nun diese Frage. Ihre Art zu beten wird im Video gezeigt.
http://www.ekhn.de/index.php


- Upside Down

"Oben" ist Norden und "unten" ist Süden, so zumindest ist es in unseren Köpfen verankert und auf herkömmlichen Landkarten dargestellt. Aber was geschieht, wenn wir uns von dieser Wahrnehmung lösen? Das können Sie im "Upside Down Map Quiz" ausprobieren. Hier haben die Macher die Weltkarte genommen, durchgeschüttelt, Teile rausgerissen und neu ausgerichtet, um zu zeigen, wie eine kleine Veränderung unseren Standpunkt verschieben kann. Schaffen Sie es trotzdem, die abgebildeten Länder, Seen und Städte zu erkennen.
http://upsidedownmapquiz.com/#/quiz  




7. Digitale Welten


- Bibleface. Selfie mal ganz anders.
Das ist ja mal eine Hammeridee: "Du bist hier, mit Deinem Bibelvers! Wir zeigen Dein Selfie als Textbild Deines Bibelverses. Werde so ein Teil unserer Ausstellung! Speichere Dein Portrait als Hintergrundbild. Verschicke es an Freunde und lade sie ein zum Mitmachen! Drucke Dir Dein BibleFace aus, mit Deinem Taufspruch, Konfirmationsspruch oder Vers zur Hochzeit. Verwende es als Postkarte, Miniposter, T-Shirt-Druck, für eine Beamer-Show oder was Dir sonst einfällt...!"
Genial für Konfi-Sprüche - aber auch sonst!!!
http://www.bibleface.de/


- Freie Bildungsmedien: Mehr als 15 Seiten, die kostenlose Bilder für dich anbieten

(rpi virtuell) Jörg Lohrer schreibt: "Du suchst herausragende kostenlose Bilder für deinen Blog, ein Arbeitsblatt im Schulunterricht oder für einen Bildungsevent? Ich habe dir mehr als 15 Seiten zusammengestellt, auf denen du absolut kostenfreie Bilder und Fotos zur freien Verwendung bekommst. Fotos bearbeiten, kopieren, veröffentlichen, ja sogar verkaufen kann man ohne Probleme mit den entsprechenden Creative Commons Lizenzen, wenn man immer die Namensnennung und die jeweilige Lizenz beachtet. Wem selbst das zu viel Aufwand ist und wer einfach auf Nummer sichergehen möchte, hält sich an gemeinfreie Werke, denn dann entfällt sogar die Verpflichtung, die Quelle zu nennen. Immer mehr gemeinfreie / Public Domain / CC0 Datenbanken für Fotografien und Bilder bieten qualitativ hochwertige Bilder mit hoher Auflösung an, die sogar hoch genug aufgelöst sind um für den Druck verwendet zu werden. Ich habe für dich einige Seiten zusammengestellt, auf denen du kostenfreie Bilder und Fotos zur freien Verwendung bekommst. Damit du Konflikte mit dem Urheberrecht ausschließen kannst und nicht mehr nachfragen musst. Das macht das Arbeiten leichter.  Ein großes Dankeschön an die vielen Fotografinnen und Fotografen, die – soweit rechtlich möglich – auf all ihre Urheber- und Urheberpersönlichkeitsrechte sowie all ihre verwandten Schutzrechte an den Bildern verzichten."
http://news.rpi-virtuell.de/freie-bildungsmedien-die-kostenlose-bilder-fuer-dich-anbieten/

- Publikation MENSCH GOTT MEDIEN gibt Praxistipps
Baden-Württemberg hat das Thema Medien im Bildungsplan 2016 fest verankert. Medienbildung ist eine von sechs Leitperspektiven, die für alle Fächer und Klassenstufen gilt. Damit stellt die Vermittlung von Medienkompetenz in Baden-Württemberg erstmals eine verbindliche pädagogische Aufgabe in der Schule dar. Die 84-seitige Publikation MENSCH GOTT MEDIEN zeigt anhand von grundlegenden Beiträgen und vielen Praxisbeispielen auf, wie Lehrerinnen und Lehrer Medienbildung in den Religionsunterricht integrieren können.

MENSCH GOTT MEDIEN wird herausgegeben vom Evangelischen Medienhaus GmbH, Stuttgart; der Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg-Stuttgart; dem Institut für Religionspädagogik, Freiburg; der Mediathek für Pastoral und Religionspädagogik, Freiburg; und dem Pädagogisch-Theologischen Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (ptz), Stuttgart.

Die Broschüre steht hier als  Download zur Verfügung:
http://www.ptz-rpi.de/fileadmin/user_upload/ptz/2017_02_Mensch_Gott_Medien.pdf


- Lügen im Internet erkennen

In einem Erklärvideo wird gut verständlich dargestellt, wie man herausfinden kann, ob ein Internetvideo ein Fake ist. Es wird dargestellt, wie man nach den Quellen forscht, Fakten überprüft und Bilder recherchiert. Dazu gibt es Tipps für den Unterrichtsablauf und weitere Materialien. Auf der Seite des BR "So geht MEDIEN":
http://www.br.de/sogehtmedien/stimmt-das/un-wahrheiten-luegen-erkennen124.html


- Twitter: Eine Anleitung zum Start

"Das Micro-Blog von rpi-virtuell "Twitter" erlaubt dir in Echtzeit deine Erfahrungen, deine eigene Meinung und Informationen zu einem bestimmten Thema zu teilen. Über Twitter kommunizieren wir miteinander oder über ein gemeinsames Thema. Doch wer interessiert sich tatsächlich für deine Tweets? Wer sind deine Follower, wer retweeted oder teilt das, was du in 140 Zeichen zu bestimmten Themen twitterst?"
http://news.rpi-virtuell.de/2017/02/24/twitter-eine-anleitung-zum-start/

- Smartphone und Tablet sicher in Kinderhand
Ein neuer Handzettel von jugendschutz.net gibt Eltern und pädagogischen Fachkräften Tipps, wie man gute Kinder-Apps schnell erkennt und mit mobilen Geräten sicher umgeht. Immer jüngere Kinder nutzen Apps. Doch viele dieser Anwendungen enthalten Werbung, In-App-Käufe und Social-Media-Verlinkungen oder geben Daten weiter – Risiken, die Kinder meist nur schwer einschätzen können. Um Eltern und pädagogische Fachkräfte bei der richtigen App-Auswahl zu unterstützen, hat jugendschutz.net im Rahmen des Projekts „Monitoring und Bewertung von kindaffinen Apps hinsichtlich Jugend-, Daten- und Verbraucherschutzrisiken sowie Information der Verbraucher" den Handzettel „Smartphone und Tablet sicher in Kinderhand" erstellt.
http://www.jugendschutz.net/Smartphone_und_Tablet_sicher_in_Kinderhand.pdf

Bei Lehrer-Online: Dossier "Smartphones & Tablets"
Smartphones haben in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen längst einen festen Platz. https://www.lehrer-online.de/fokusthemen/dossier/do/smartphones-tablets/ 


- Cybermobbing mit einer Lektüre thematisieren  
Der Roman "Ich blogg dich weg!" von Agnes Hammer verdeutlicht auf anschauliche und drastische Weise, wie junge Menschen Cybermobbing erleben. Die Lernenden analysieren Cybermobbing-Situationen und entwickeln Handlungsstrategien für Opfer.
Zum Unterrichtsmaterial




8. Videos aus dem Netz


- MrGlaube2go
Schon öfters hat dieser Newsletter neue Erklärvideos des Hungener Pfarres Marcus Kleinert präsentiert. Mittlerweile ist seine Sammlung schon auf 18 Videos angewachsen. Darunter Themen wie: Kirche, Luther, Gebote, Bibel, Wunder, Propheten, Tod und Leben, Abendmahl, Adam und Eva. Interessant sind nicht nur die einzelnen Videos sondern auch die Entwicklung die Kleinerts Videos erlebt haben. Es lohnt sich auch mediendidaktisch die ersten und die aktuellen Videos einmal zu vergleichen. Auch das ist ein Zugang zu den Videos.
https://www.youtube.com/playlist?list=PLU9DediaNxIlOFoX6MxNqo88OBemJiOL0


- Und Gott spricht: Nicht in meinem Namen!
Eigentlich hat sich der Kabarettist Bodo Wartke auf lustige Musik spezialisiert. Hier wird er aber ganz ernst: Es geht um Gewalt im Namen einer Religion. Wenn er Gott wäre, so Wartke, hätte er nur eine Botschaft an die „Gläubigen“: Ihr handelt nicht in meinem Namen.
http://theopop.de/2017/04/und-gott-nicht/




9. Interreligiöses Lernen


- Österreich: Islamportal gestartet
Jörg Lohrer informiert in rpi virtuell: "Am 1. März 2017 ist die neue Internet-Plattform "Islamportal" online gegangen. Die Plattform bietet Interessierten einen wissenschaftlich fundierten Zugang zum Islam, sie wurde vom Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik der Universität Innsbruck aufbereitet. Die neue Onlineplattform "Islamportal" ermöglicht Leserinnen und Lesern einen wissenschaftlich fundierten, objektiven, kontextuellen und kritischen Zugang zu den verschiedensten Themen rund um den Islam, aktuelle Ereignisse und Debatten. Im Mittelpunkt steht das Konzept einer kontextuellen Prägung des Islam, die Zusammenleben, Kultur und Werte in Österreich und in Europa im Fokus hat...
www.islamportal.at 

- Religionen in der Kita. Impulse zum Zusammenleben in religiöser Vielfalt
Das 36 Seite starke Heft befasst sich mit praktischen und konzeptionellen Fragen interreligiöser Bildung im Elementarbereich. Herausgegeben vom Diakonischen Werk Baden, dem Evang. Landesverband Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg, dem Zentrum Bildung der Evang. Kirche Hessen-Nassau, RPI und ptz. Neu aufgelegt 2016.
Es kann bestelt werden über:
bestellung.hausbirkach@elk-wue.de

3,00 Euro/Stück (zuzüglich Porto)  
ab 10 Exemplaren 2,50 Euro  
ab 30 Exemplaren 2,00 Euro




10. Veranstaltungen befreundeter Anbieter


- Bibelhaus Frankfurt
Das Bibelhaus präsenteirt ein attraktives Programm für die Monate April und Mai. Und noch ein Tipp: Am 6. Mai findet die nächste NACHT DER MUSEEN statt. Das Bibelhaus ist mit einem spannenden Programm rund um das Reformationsjubiläum dabei.
Download Programm hier




11. Kirche und Populismus


- Kirche und  Populismus - Was tun?
Prof. Thomas Pleil hat sich mit hilfreichen Gedanken zum Umgang mit Populisten zu Wort gemeldet. Er gibt uns als Kirche deutlich den Rat "politscher zu werden": "Hass in sozialen Netzen, Populismus und speziell die Stimmungsmache der AfD stellen auch die Kirchen und ihre Kommunikation vor Herausforderungen. Vor kurzem hatte ich Gelegenheit, mit PR-Profis der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau hierüber zu diskutieren. Sie wie auch Vertreter anderer Institutionen fragen sich, wie sie mit Populismus umgehen sollen. Meine Meinung: Systematische Ausgrenzung ist keine Lösung. Außerdem sollten die Kirchen überlegen, durch welche Maßnahmen sie einen Beitrag leisten können, um Populismus den Boden zu entziehen. Mein Vorschlag: Sie sollten sich besonders um die Situation in der Region und die Menschen dort kümmern."
https://thomaspleil.de/2017/03/21/kirche-und-populismus-was-tun/

- Alphabet des rechten Denkens
Nationalistische Politiker wollen die Demokratie aushöhlen. Sie instrumentalisieren dabei sowohl linke als auch konservative Kritik. Eine Liste ihrer Kampfbegriffe. Von Thomas Assheuer
http://www.zeit.de/kultur/2017-03/rechtspopulismus-alphabet-rechte-kampfbegriffe


- Pro / Contra: Die AfD auf den Kirchentag einladen

Der Katholikentag in Leipzig hat es in diesem Jahr nicht getan: Er hat keinerlei Vertreterinnen und Vertreter der AfD auf seinen Podien präsentiert. Wie soll sich der Deutsche Evangelische Kirchentag entscheiden? Soll er die AfD zu Veranstaltungen einladen? Es gibt gute Gründe dafür und dagegen. Claudius Grigat und Frank Muchlinsky aus der evangelisch.de-Redaktion stellen ihre Argumente vor.
https://www.evangelisch.de/inhalte/afd-auf-den-kirchentag-einladen-pro-und-contra

- Achtung HINTERHALT! - Rechtsextreme manipulieren im Social Web mit Nachrichtenseiten
Das Faltblatt "Achtung Hinterhalt!" klärt auf, wie Rechtsextreme mit Falschmeldungen im Netz Stimmung gegen Fremde machen und wie Manipulationen aufgedeckt werden können.
http://www.jugendschutz.net/Achtung_Hinterhalt_Bildschirmversion_01.pdf




12. Neuer Podcast zum Thema Sekten


- Secta
Der Macher von TheoPop schreibt: "Es ist so weit - Secta, der Podcast über Sekten und religiöse Sondergemeinschaften erblickt das Licht der Welt. Es geht in der Pilotfolge um die Frage, was eigentlich Sekten sind, was eine Sekte ausmacht und ob der Begriff überhaupt taugt - oder es nicht vielleicht bessere gibt.
Zum Start wurde natürlich auch das hauseigene Secta-Blog (secta-podcast.de) freigeschaltet. Dort werden die Shownotes zu den Folgen veröffentlicht, und dort kann auch über die jeweiligen Episoden diskutiert werden oder ihr könnt mir Feedback geben. Eigene Beiträge unabhängig vom Podcast wird es dort nicht geben. Der Podcast wird sich – so ist es geplant – in jeder Folge mit einer "Sekte" oder "religiösen Sondergemeinschaft" (zu diesen Begrifflichkeiten gibt es in der Auftaktfolge ein paar Worte) intensiver auseinandersetzen. Dabei nehme ich den christlichen Theologen in mir weitgehend zurück – es geht mir keinesfalls darum, Gruppierungen wie Scientology, Fiat Lux, Universelles Leben, die Zwölf Stämme oder was es nicht alles gibt von meiner Warte heraus zu bewerten. Ziel ist, die Gemeinschaften doku-artig vorzustellen: Woher kommen sie? Was glauben sie?"

Mittlerweile ist auch die zweite Folge online:
Thema "Heaven’s Gate – der tödliche Ufo-Kult" http://secta.fm/feed/mp3/
Infos dazu auf Theopop: http://theopop.de/2017/02/kommt-ein-podcast/




13. Neues Material


- Eliport-Schultüte für die Einschulung: "Gott gab uns Atem" 
Es gibt eine neue Eliport-Schultüte als mögliches Geschenk der Kirchengemeinde für die neuen Erstklässler. Nach dem Erfolg mit der letzten Auflage zum Lied "Halte zu mir, guter Gott" geht es jetzt um das Lied "Gott gab uns Atem". Sie besteht aus:
1. Einem Kinderbuch zu dem Lied "Gott gab uns Atem" von Eckart Bücken und Fritz Baltruweit. Inspiriert von dem Lied erzählt Illustratorin Katja Gehrmann in Bild und Text ein Schulwegabenteuer, in dem Themen wie Neugier, Freundschaft und Verantwortung aufgegriffen werden.
2. Einer Elternbroschüre zur Ermutigung der Eltern in der neuen Situation "Mein Kind kommt in die Schule" und zur Förderung des Lesens in der Familie. Mit praktischen Tipps für die religiöse Begleitung im Alltag!
3. Einem Baumwollmatchbeutel, der als Rucksack getragen werden kann.
4. Einer CD mit dem Lied - einmal von einem Kinderchor gesungen und einmal als Instrumentalversion - die zum Mitsingen einlädt. Die CD ist im Buch befestigt.
Gleichzeitig ist die Eliport-Schultüte offen: Partner, die das Verschenken vor Ort übernehmen, können die Tüte durch eigene Informationen ergänzen.
Unser neues Projekt möchte zum Ausdruck bringen: Kinder und Eltern sind im neuen Lebensabschnitt "Schule" von Gott begleitet. In Bildern, Liedern und Texten kommt dieses Gottvertrauen zum Ausdruck. Außerdem wollen wir die Freude und Lust am Lesen wecken und Kinder mit der Eliport-Schultüte bei den ersten eignen Leseversuchen unterstützen. Die Schultüten werden in 10er Schritten zu einem Anerkennungsbeitrag von 2,90 € pro Tüte ausgegeben. Mindestbestellmenge sind 10 Eliport-Schultüten für 29,00 €. In diesem Betrag sind Konfektionierung, Verpackung und Versandkosten enthalten. Das Angebot richtet sich an Einrichtungen der Ev. Kirche (z. B. Landeskirchen, Gemeinden, Kindertagesstätten, Büchereien, Schulen etc.), die die Schultüten  verschenken. Einzelbestellungen sind nicht möglich. Bestellen können Sie über das Evangelische Literaturportal. Per Mail über lesen@eliport.de oder telefonisch unter 0551 – 500 759 18. 
Weitere Informationen unter  http://www.leseningotteswelt.de/die-eliport-schultuete/


Neu erschienen: Reli plus – Berufliche Schulen.
Das neue Schulbuch für den Religionsunterricht in der Berufsschule, den Berufsfachschulen und Berufskollegs greift Themen aus der beruflichen Lebenswelt auf und bietet Begegnungsmöglichkeiten mit Religion im beruflichen Alltag sowie in persönlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen. Es nimmt den gesellschaftlichen und weltanschaulichen Pluralismus ernst und bietet Lerngelegenheiten für interreligiöse Begegnungen in inklusiven und heterogenen Unterrichtssituationen. Es ist ein Unterrichtswerk, das die Sek I nicht wiederholen möchte und dennoch in schülergerechter Sprache geschrieben ist, attraktive neue Texte und Medien bietet und kompetenzorientiertes Unterrichten ermöglicht.   
https://www.klett.de/produkt/isbn/978-3-12-007104-4 


- Unterrichtsbausteine für den Unterricht an berufsbildenden Schulen bietet das Buch Jenseitsvorstellungen in Judentum, Christentum und Islam von Monika Marose, Natalia Verzhbovska (et al.) erschienen bei Vandenhoek & Ruprecht, 2017
Weitere Informationen auf der Verlagshomepage
http://www.v-r.de/de/jenseitsvorstellungen_in_judentum_christentum_und_islam/t-0/1086822/ 
Inhaltsangabe und Einleitung: 
http://www.v-r.de/pdf/titel_inhalt_und_leseprobe/1086823/inhaltundleseprobe_9783525776940.pdf 




14. Luther und die Avantgarde


Unter dem Motto "Luther und die Avantgarde" wird die Kasseler Karlskirche vom 19. Mai bis zum 17. September 2017 zu einem Raum des Dialogs mit zeitgenössischer Kunst. Zur Verwirklichung der Ausstellung suchen die Veranstalter kunstinteressierte Ehrenamtliche, die die Besucher und Besucherinnen begrüßen und informieren und bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen mithelfen, teilte das Projektmanagement der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck mit.

Die Ausstellung in der Karlskirche ist Teil der zentralen Ausstellung in der Lutherstadt Wittenberg, wo sich zeitgleich internationale Künstlerinnen und Künstler mit der Reformation auseinandersetzen. In der Karlskirche werden Einzelpräsentationen der indischen Künstlerin Shilpa Gupta und des Berliner Künstlers Thomas Kilpper gezeigt. Zusätzlich gibt es ein Begleitprogramm mit Andachten, einer Gottesdienstreihe, Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Künstlergesprächen, Musik, Führungen und vielem mehr.

Während der Ausstellungszeit werden an 120 Tagen Helferinnen und Helfer in jeweils drei Schichten gebraucht:  9.30 bis 13.00 Uhr, 12.30 bis 16.30 Uhr und 16.00 bis 20.00 Uhr. Die Ehrenamtlichen werden im Vorfeld in zwei Schulungen auf ihre Aufgabe vorbereitet. Interessierte können sich online als Helfer registrieren. Informationen rund um die Ausstellung und das Begleitprogramm erhalten Sie unter der Telefonnummer (0561) 9378-479. (03.04.2017)




15. Humor und Absurdes


- Bybercap
Poetryslam eines Lehrers: https://www.youtube.com/watch?v=kNViCt1Ihk8 


- Die Perspektive zählt

Manchmal ist doch die Perspektive aussagefähiger als das Objekt selbst. Beeindruckende Fotografien, die zeigen, dass es auf den Blickwinkel ankommt:
http://themetapicture.com/famous-photos-from-a-different-angle/


-
14 hilarious cartoons about Jesus walking on water
Jesus geht über das Wasser - Zum Teil köstliche Cartoons zum Wunder:
http://christianfunnypictures.com/2016/09/14-hilarious-cartoons-jesus-walking-water.html


- cartoons: Moses and the 10 commandments

Und weil es so schön war - Die schönsten Cartoons zu den 10 Geboten:
http://christianfunnypictures.com/moses-10-commandments-15-hilariously-funny-pictures.html


- ein drittes und letztes Mal: Cartoons zur Sintflut
http://christianfunnypictures.com/2015/07/19-hilarious-pictures-about-noah-and-the-ark.html

- Geniale Klassenarbeiten

Wenn man wirklich keine Ahnung hat, kann man die Gelegenheit auch genauso nutzen, kreativ zu werden! Eventuell kann man ja die Fragestellung so falsch verstehen, dass der Lehrer mit der umfunktionierten Antwort zufrieden ist? Oder man erlaubt sich einen Scherz, wenn man sich eh sicher ist, dass man es eh vergeigt hat! Genauso haben sich die Kinder bei den folgenden 15 grandiosen Klassenarbeiten verhalten.
http://unfassbar.es/klassenarbeiten-schiessen-den-vogel-ab/#CP



rpi der EKKW und EKHN
IMPRESSUM

RELIGIONSPÄDAGOGISCHES INSTITUT
der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg

vertreten durch
Uwe Martini, Direktor

Fon: 06421-969-100
E-Mail: info@rpi-ekkw-ekhn.de

© by RPI der EKKW und der EKHN | 2017
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.

Datenschutz | vom Newsletter abmelden

nach oben